Livestream

Nordwestradio Musik CD-Tipps

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

CD-Tipp

Wilderland

Das Sommeralbum 2017

24. Juli 2017

Vor zehn Jahren formierte sich in Cardiff, Wales, das Folk-Duo Zervas & Pepper. Mit ihren modernen "soulful" Folksongs waren sie bald gern gesehene Gäste auf dem Glastonbury oder Green Man-Festival. Ihre Alben produzieren sie nicht wie am Fließband. Nun gibt es nach zwei Jahren eine neue Studioproduktion.

CD-Cover: Zervas & Pepper: Wilderland [Quelle: India Records]
Zervas & Pepper: Wilderland, India Records [Quelle: India Records]

Romantische Songs aus den Rocky Mountains

Kritiker meinten, Zervas & Pepper machen einfach die "perfekte Festival Musik". Ihre Alben produzieren sie nicht am Fließband, sondern lassen sich Zeit für viele Live-Performances. Jetzt gibt es nach zwei Jahren Studiopause ein neues Album von dem Folk-Duo. Eine ihre Open-Air-Live-Performances im Hyde-Park, die landesweit im United Kingdom durch die Kollegen von BBC Radio 2 übertragen wurde, sollte im Gedächtnis bleiben. Denn die beiden lieferten suggestive Songs wie "Starting over" oder "Cigar Store Indian" ab, die Wärme und Sonne transportierten und im Radio sofort am rechten Platz waren.

Anschließende Tourneen führte das sympathische Duo über Großbritannien hinaus nach Schottland, nach Deutschland und nach Indien. Unterwegs waren sie auch mal zusammen mit dem talentierten Singer/Songwriter Seth Lakeman, der schon im Nordwestradio Station machte. Zervas and Pepper präsentieren sich auf den in einer Hütte in den Rocky Mountains entstandenen neuen Songs sonnig und gehen in "Mother Earth" indianischen Mythen nach.

Kathryns Elfenstimme plus Harmoniegesang

Inspiriert wurden sie auf "Wilderland" vom Folkrock der späten 1970er, von Fleetwood Mac und James Taylor, dem Mix aus Califonien Sound, Blues und ein wenig Woodstock Feeling. Das Charakteristische ist auch hier Kathryns klare Elfenstimme geblieben, die die Songs prägt und sie zum Schweben bringt. Britischer Folkrock mit US-Appeal als harmonisches Gesamtkunstwerk fürs 21. Jahrhundert.

Zervas and Pepper schreiben auf originelle und intensive, aber gänzlich unaufdringliche Art und Weise einen Zweig der Popmusikgeschichte fort, die vor 40 Jahren mit Fleetwood Macs heute legendärem Album "Rumours" und noch früher mit den Barden der Woodstock-Ära begonnen hat. "Rumours" erschien 30 Jahre vor Gründung von Zervas and Pepper und ist dennoch unvergessen, weil es damals gelang, eine britische Bluesband in ein von Frauenstimmen getragenes Pop-Ensemble zu verwandeln. Traditionsbewusst und feinsinnig präsentieren sich Zervas and Pepper heute, es ist erst ihr viertes Album, aber ein in sich geschlossenes, reifes Werksstück, das einen romantischen Trip in eine Zeit anbietet, als die Hippies noch von Love and Peace träumten. Wilderland – das Sommeralbum.

Zervas & Pepper: Wilderland [3:51 Minuten]

Dieses Thema im Programm: Nordwestradio, 21. Juli, 11:40 Uhr.

CD-Tipps
Mehr in der Rubrik "CD-Tipps"