Nachrichten

Home Nachrichten Land & Leute

Totschlag

Acht Jahre Haft für 80-jährige Bremerin

19. Mai 2017, 14:43 Uhr

Das Landgericht Bremen hat eine 80 Jahre alte Frau wegen Totschlags zu acht Jahren Haft verurteilt. Die Seniorin hatte im August vorigen Jahres eine Bekannte mit einer Blumenvase und einem Küchenmesser tödlich verletzt.

Eine 80-jährige Frau ist vor dem Landgericht Bremen wegen Totschlags zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Seniorin aus Huchting eine Bekannte tödlich verletzte, nachdem die beiden Frauen größere Mengen Alkohol getrunken hatten.

Autor/-in: Jagoda Przybyla
Länge: 1:08 Minuten
Datum: Freitag, 19. Mai 2017
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Vor der Tat hatten die beiden Frauen mit einem gemeinsamen Bekannten größere Mengen Alkohol in der Wohnung getrunken. Zum Todeszeitpunkt hatte das Opfer 3,6 - die Angeklagte etwa 1,5 Promille im Blut.

Die Staatsanwaltschaft hatte 8 Jahre und 6 Monate Gefängnis gefordert.

Die Verteidigung dagegen hielt einen Freispruch für angebracht, weil der genaue Ablauf des Abends nicht geklärt werden konnte und Notwehr nicht auszuschließen sei. Die Angeklagte hatte sich während des Prozesses nie zu der Tat geäußert.

Dieses Thema in den Hörfunknachrichten von Radio Bremen: 19. Mai 2017, 15 Uhr

Nachrichten