Nachrichten

Home Nachrichten Land & Leute

Rückrufaktion

Warum dieser Joghurt nicht gegessen werden sollte

18. Mai 2017, 9:36 Uhr

Das Deutsche Milchkontor (DMK) hat bundesweit Joghurt der Marke "gut&günstig" zurückgerufen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall beim Öffnen der Becher ein Kunststoffteil löse und in das Produkt falle, teilte das Unternehmen in Bremen mit.

Ein geöffneter Viererpack Joghurt (Symbolbild). [Quelle: Imago, Imagebroker]
Wie viele Becher betroffen waren, konnte ein DMK-Sprecher nicht sagen. [Quelle: Imago, Imagebroker]

Die 150-Gramm-Becher der Sorte "mild und cremig gerührt" wurden bundesweit im Viererpack vorwiegend bei Marktkauf und Edeka angeboten. Betroffen ist ausschließlich Ware mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum bis zum 17. Juni 2017 einschließlich. Die Ware sei vorsorglich aus dem Handel genommen worden, hieß es weiter. Verbraucher, die den Joghurt gekauft haben, würden den Preis auch ohne Vorlage des Kassenbons im Geschäft zurückbekommen.

Dieses Thema in den Hörfunknachrichten: 18. Juni 2017, 10 Uhr

Nachrichten