Nachrichten

Home Nachrichten Land & Leute

Zahl der Schulanfänger

Bremen deutlich über dem Bundesdurchschnitt

9. November 2016, 12:10 Uhr

Die Zahl der Schulanfänger in Bremen und Niedersachsen ist angesichts der verstärkten Zuwanderung gestiegen. Dies geht aus noch vorläufigen Zahlen hervor, die das Statistische Bundesamt jetzt veröffentlichte. In Bremen erhöhte sich die Zahl der Erstklässler um 3,5 Prozent – auf 5.600.

Bremen liegt damit deutlich über dem bundesweiten Anstieg. In Niedersachsen wurden zum laufenden Schuljahr rund 69.900 Mädchen und Jungen eingeschult. Das sind 0,9 Prozent mehr als im Vorjahr. 2015 war die Zahl der Erstklässler in Niedersachsen rückläufig.

In Deutschland wurden zum laufenden Schuljahr insgesamt 719.000 Kinder eingeschult, 2,0 Prozent mehr als im Vorjahr. Als eine Ursache für die Entwicklung nannte das Bundesamt die verstärkte Zuwanderung im Jahre 2015. Die größten Anstiege gab es im Saarland (plus 8,0 Prozent) und Brandenburg (plus 5,4 Prozent). Rückgänge bei den Schulanfängern wurden dagegen in Schleswig-Holstein (minus 0,8 Prozent) und Hessen (minus 0,6 Prozent) registriert.

Nachrichten