Mediabox

Fernsehen Tatort Die Fälle Ordnung im Lot Psychische Erkrankungen

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Tatort "Ordnung im Lot"

Psychische Erkrankungen in der Gesellschaft

Menschen eilen durch den Alltag [Quelle: Radio Bremen, Marcus Behrens]
In Deutschland gelten rund 4,5 Millionen Menschen als psychisch krank. [Quelle: Radio Bremen, Marcus Behrens]

Im Tatort "Ordnung im Lot" von Radio Bremen treffen die Kommissare Inga Lürsen und Stedefreund auf eine Frau, die unter Halluzinationen leidet. Sie sieht beispielsweise Ameisen, die für andere nicht sichtbar sind und erzählt Dinge, die die Kommissare nicht verstehen. Ein solches Verhalten kann durchaus in der Realität vorkommen und ist keineswegs eine Erfindung der beiden Drehbuchautoren Claudia Prietzel und Peter Henning. Die im Tatort dargestellte Frau ist psychisch krank. Sie leidet an einer so genannten paranoiden Schizophrenie. Experten gehen davon aus, dass ein Prozent der Bevölkerung schizophren ist. Sehr viel häufiger treten psychische Erkrankungen wie Depressionen, Ängste oder das so genannte Burn Out auf.

"Die Strukturen, die sich in Familien bilden, sind eigentlich ein Spiegelbild der Gesellschaft"

Psychische Erkrankungen in Deutschland

Experten zufolge sind rund 4,5 Millionen Menschen in Deutschland psychisch krank. Die Dunkelziffer ist jedoch weitaus höher und es werden immer mehr. Laut einem Bericht der Krankenkasse DAK haben sich seit 1998 die Krankschreibungen aufgrund psychischer Leiden beinahe verdoppelt. Zum einen spielt die Vererbung bei psychischen Erkrankungen eine entscheidende Rolle. Zum anderen fühlen sich immer weniger Menschen dem gesellschaftlichen Druck gewachsen. So können Multitasking, Job und Familie, aber auch Arbeitslosigkeit und zunehmende Isolation Auslöser für psychische Erkrankungen sein. Grundsätzlich gilt: Jeder kann im Laufe seines Lebens psychisch erkranken. Und: Wer psychisch krank ist, benötigt ärztliche oder psychologische Hilfe.

Eine kurze Erläuterung einiger psychischer Erkrankungen "Das ist absolut realistisch dargestellt in all seinen Fassetten."

Auswirkungen psychischer Erkrankungen auf Familien

Im Tatort "Ordnung im Lot" versucht der Sohn, seine psychisch kranke Mutter zu schützen. Er ist mit der isolierten familiären Situation überfordert. Ähnlich wie ihm geht es vielen Kindern und Jugendlichen. In Deutschland geht man von etwa drei Millionen betroffenen Kindern unter 18 Jahren aus, bei denen ein oder beide Elternteile psychisch krank sind. Ihr Risiko, ebenfalls psychisch krank zu werden ist im Vergleich zu Kindern mit gesunden Eltern deutlich erhöht.

Bedeutung und Risiken psychischer Erkrankungen für Familien

Auswirkungen psychischer Erkrankungen auf die Polizeiarbeit

Profiler Axel Petermann [Quelle: Radio Bremen]
Profiler Axel Petermann

Wie die Bremer Kommissare im Tatort "Ordnung im Lot" hat auch die Polizei im realen Leben immer wieder mit Menschen zu tun, die psychisch krank sind. Beispielsweise erzählen sie der Polizei von Ereignissen, die frei erfunden sind. Für die Polizeibeamten ist das eine Herausforderung, denn es ist ihre Pflicht, jedem Hinweis nachzugehen. Auch Ermittlungen in Familien, in denen ein oder mehrere Familienmitglieder psychisch krank sind, sind nicht immer einfach. Häufig werden die Betroffenen von ihren Angehörigen geschützt, indem sie sie von der Polizei fernhalten oder für sie lügen.

"Auswirkungen psychischer Erkrankungen auf die Polizeiarbeit"

Weiterführende Informationen und Hilfsadressen

Hier finden Sie weiterführende Links und Buchtipps zum Thema "Psychische Erkrankungen".

Weiterführende Informationen für Betroffene

Die Fälle