Mediabox

Fernsehen Tatort Die Fälle

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Tatort "Schwelbrand"

Ein Drehtag mit Jeannette Biedermann

Das Bremer Parkhotel wird zum Tollhaus

26. Juni 2006

Die Kollegen aus der Tatort-Redaktion von Radio Bremen sind zurzeit wieder richtig fleißig. Ob im Klinikum Mitte oder im Bremer Steintorviertel - seit gut zwei Wochen trifft man in vielen Ecken der Stadt auf Mitglieder der Filmcrew. Gedreht wird an einem neuen Fall, der den Kommissaren Lürsen und Stedefreund schwer zu schaffen machen wird. Neben Sabine Postel und Oliver Mommsen spielt die Popsängerin Jeannette Biedermann dabei eine Hauptrolle. "Schwelbrand", so heißt der Krimi, den Sie, im Frühjahr 2007 in der ARD sehen konnten. Doch bis es soweit war, hatte die Filmcrew einiges vor, zum Beispiel verwandelten sie das Bremer Parkhotel zum Tollhaus.

Fanrummel vor dem Parkhotel

Auf dem Platz vor dem Bremer Parkhotel ist der Teufel los. Gerade eben noch fuhr eine weiße Limousine vor den Haupteingang, eigentlich nichts Besonderes für das noble Hotel. Doch knapp 50 Mädchen und Jungen zwischen acht und fünfzehn Jahren schreien und jubeln auf einmal was das Zeug hält.

Und obwohl Jeannette Biedermann ziemlichen Starrummel gewöhnt ist, kommt dieser Empfang doch etwas überraschend. Kein Wunder: Schließlich sind die Fans gebucht und machen nur ihre Arbeit. Sie sind Komparsen für den neuen Tatort von Radio Bremen und schreien auf Kommando von Regisseur Thorsten Näter, der statt auf Autostunts nun auf Massenszenen setzt.

Im Tatort "Schwelbrand" jubeln die Fans für Dana und ihre Band. Dana, gespielt von Jeannette Biedermann, soll in Bremen bei einem Musikfestival gegen rechte Gewalt auftreten. Sie wird deshalb von Neonazis bedroht.

Drehbuch auf den Leib geschrieben

Noch vor dem geplanten Konzert wird ein Plakatkleber türkischer Herkunft überfallen und lebensgefährlich verletzt. Und das bleibt nicht der einzige Zwischenfall. Inga Lürsen, alias Sabine Postel und ihr Kollege Stedefreund, gespielt von Oliver Mommsen müssen ermitteln.

Das Drehbuch zum neuen Radio-Bremen-Tatort hat Regisseur Thorsten Näter speziell für Jeannette Biedermann geschrieben. So etwas passiert dem routinierten Filmemacher nicht jeden Tag. Thorsten Näter: "Man lernt als Regisseur Leute einzuschätzen und ich hatte das Gefühl, dass da ein Juwel versteckt ist. Schauspielerin, Popstar und Mädchen von der Straße, damit lässt sich eine Geschichte erzählen."

Tatort