Mediabox

Fernsehen Produktionen Unterhaltung

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Preisgekröntes Drama

Neue Vahr Süd

Sven Regeners Kultstory im Fernsehen

2. Juli 2017, 20:15 Uhr | One

Frank Lehmann hat vergessen zu verweigern und landet bei der Bundeswehr. Das kann nicht gut gehen, denn Frank Lehmann ist linksalternativ. Beste Unterhaltung mit einer Geschichte aus dem Bremen der 1980er Jahre.

Der Wehrpflichtige Frank Lehmann (Frederick Lau), im Hintergrund die Mitbewohner der Bremer WG von links Martin Klapp (Eike Weinreich), Achim (Robert Gwisdek), der Punk Wolli (Daniel Michel) und Ralf Müller (Johannes Klaußner). [Quelle: WDR, Thomas Kost]
Der Wehrpflichtige Frank Lehmann (Frederick Lau), im Hintergrund die Mitbewohner der Bremer WG von links Martin Klapp (Eike Weinreich), Achim (Robert Gwisdek), der Punk Wolli (Daniel Michel) und Ralf Müller (Johannes Klaußner). [Quelle: WDR, Thomas Kost]

"Mensch, Lehmann!"

Der 20-jährige Frank Lehmann gerät zwischen die Fronten. Zum einen fordert seine linksalternative Chaos-WG seinen vollen Einsatz. Zum anderen ist da die Kaserne, in der von nun an harter Militärdrill seinen Alltag bestimmt. Stuben inspizieren, das Falten von Decken auf DinA4-Format und bedingungsloser Gehorsam. Und was zum Teufel bedeutet "Tageszahlgeschnüffel"? Frank ist zunehmend irritiert und versucht, die Logik dieses Systems zu begreifen. Da ist es kein Wunder, dass er damit seine Vorgesetzten schier wahnsinnig macht. Wo Frank Lehmann ist, heißt es bald nur noch "Mensch, Lehmann!".

Ein Stück Bremer Zeitgeschichte

In der Coming-of-Age-Story von Radio Bremen und dem WDR erlebt der Zuschauer ein Bremen der 1980er Jahre: Das linksalternative Ostertorsteinviertel, das Rekrutengelöbnis im Weserstadion und die damit verbundenen Demonstrationen und Ausschreitungen. Doch schon vor den Dreharbeiten sorgte der Film für Furore, als zahlreiche Bremer Schlange standen, um eine der rund 700 Komparsenrollen zu ergattern. Viele kamen in zeitgemäßer Kleidung und präsentierten in Bundeswehr-Parka oder Arafat-Halstuch den Bremer Zeitgeist der 1980er Jahre.

In der Chaos WG [Quelle: WDR, Thomas Kost]
Lehmann und seine WG [Quelle: WDR, Thomas Kost]

Herausgekommen ist ein gelungenes Abbild Bremer Zeitgeschichte. Kein Wunder, dass das Szenenbild von Bettina Schmidt 2011 mit dem renommierten Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet worden ist.

Die Gelöbnisfackelträger werden auf dem Weg zum Weserstadion von den Autonomen angegriffen - vorne Frank Lehmann (Frederick Lau). [Quelle: WDR, Thomas Krost]
Die Gelöbnisfackelträger werden auf dem Weg zum Weserstadion von den Autonomen angegriffen - vorne Frank Lehmann (Frederick Lau). [Quelle: WDR, Thomas Krost]

And the winner is...

Nicht nur für das Szenenbild, auch für die Beste Hauptrolle (Frederick Lau), die Beste Regie (Hermine Huntgeburth) und das Beste Drehbuch (Christian Zübert) hat „Neue Vahr Süd“ den Adolf-Grimme-Preis erhalten. Es folgten der Bayerische Filmpreis und der Deutsche Comedypreis. Allein die Erstausstrahlung (2010, Das Erste) sahen mehr als vier Millionen Zuschauer. Die gleichnamige Romanvorlage stammt vom gebürtigen Bremer Autor und Musiker Sven Regener. Noch im Januar 2016 ist er für „seinen besonderen Verdienst an der deutschen Sprache“ mit der renommierten Carl-Zuckmayer-Medaille geehrt worden.

RolleDarsteller
Frank LehmannFrederick Lau
Martin KlappEike Weinreich
SibilleMiriam Stein
Ralf MüllerJohannes Klaußner
AchimRobert Gwisdek
HarryAlbrecht Abraham Schuch
Punk WolliDaniel Michel
BirgitRosalie Thomass
KompaniechefUlrich Matthes
Franks MutterMargarit Broich
Franks VaterUlrich Bähnk
Feldwebel TietzHinnerk Schönemann
Unteroffizier PilsJan-Peter Kampwirth
und andere
Produktionsstab
RegieHermine Huntgeburth
BuchChristian Zübert
RomanvorlageSven Regener
KameraSebastian Edschmid
SzenenbildBettina Schmidt
TonWolfgang Wirtz
KostümbildSabine Böbbis
MaskenbildWolfgang Böge
Ulrike Bruns-Giffel
SchnittEva Schnare
MusikJakob Ilja
CastingIngeborg Moiltoris
HerstellungsleitungSibylle Maddauss
ProduktionsleitungEckart Lippens
AufnahmeleitungSybille Maddauss
ProducerAnnett Neukrichen
ProduzentinLisa Blumenberg
RedaktionMichael André, WDR
Annette Strelow, Radio Bremen

Drehzeit: 7. April bis 17. Mai 2010
Drehorte: Mecherich/Voreifel, Köln und Bremen

Eine Studio Hamburg Produktion Hannover in Koproduktion mit dem WDR und Radio Bremen. Gefördert von der Filmstiftung NRW GmbH, der nordmedia Fonds GmbH und der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH.

Unterhaltung