Mediabox

Fernsehen Produktionen Unterhaltung

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Märchenverfilmung

Die Bremer Stadtmusikanten

ARD-Reihe "Acht auf einen Streich"

24. September 2017, 8:20 Uhr | Bayrisches Fernsehen

Stadtmusikanten im Urwald von Hasbruch [Quelle: Radio Bremen, Romano Ruhnau]
Die Stadtmusikanten als Tier-Pyramide. [Quelle: Radio Bremen, Romano Ruhnau]

Radio Bremen hat eine Neuauflage des Grimmschen Märchens produziert: "Die Bremer Stadtmusikanten" wurden im Sommer 2009 in Bremen und Umgebung gedreht, unter anderem auf dem historischen Marktplatz der Hansestadt, im Urwald Hasbruch bei Delmenhorst und dem Findelhof bei Celle.

Die teils animierten Tier-Darsteller bekamen die Stimmen von bekannten Schauspielern: Harald Schmidt spricht den Hahn, Hannelore Elsner die Katze, Bastian Pastewka den Hund und Peter Striebeck den Esel. Das Märchen ist durch neue Dialoge moderner und witziger geworden, und im Gegensatz zum Original kommen die Tiere sogar in Bremen an.

Fotos von den Dreharbeiten

Der Märchenklassiker als Liebesgeschichte

"Etwas Besseres als den Tod finden wir überall!", denken sich Esel, Hund, Katze und Hahn, nachdem Bäuerin Martha beschlossen hat, die alternden Tiere des Hofes zu Wurst und Suppe verarbeiten zu lassen. Sie beschließen, fortan ihr Glück als Stadtmusikanten in Bremen zu suchen und flüchten in die Freiheit. Aber sie sind nicht die einzigen auf dem Weg nach Bremen.

Darin weicht die Neuverfilmung von der Märchen-Version der Brüder Grimm ab. Die Liebe der Bauerntochter Lissi zum Knecht Johann ist sowohl Bauer Georg, aber vor allem der Stiefmutter Martha ein Dorn im Auge. Denn Lissi soll lieber den reichen Nachbarsbauern heiraten. Als Johann vom Hof geschickt wird, bleibt Lissi keine andere Wahl, als vor den strengen Eltern zu fliehen.

Der Bauer und Bäuerin in der Scheune [Quelle: Radio Bremen, Romano Ruhnau]
Bauernpaar Georg und Martha. [Quelle: Radio Bremen, Romano Ruhnau]

Lissi folgt ihrem Johann nach Bremen und trifft auf dem Weg die Tiere. Auf der Suche nach einem Nachtlager gelangen sie gemeinsam zum Haus einer Räuberbande. Dort erproben die Bremer Stadtmusikanten ihr gesangliches Talent mit durchschlagendem Erfolg: Sie vertreiben die Räuber und führen die Liebenden wieder zueinander. Als Lissi und Johann im Räuberhaus Kisten voller Gold entdecken, nimmt ihr Schicksal eine weitere Wendung. Jetzt können sie heiraten. Die Tiere schenken ihnen den Schatz, denn sie haben etwas gefunden, das wertvoller ist als Gold – ihre Freundschaft.

Anna Fischer mit Katze auf dem Arm, sowie Esel und Hund [Quelle: Radio Bremen, Romano Ruhnau]
Darstellerin Anna Fischer [Quelle: Radio Bremen, Romano Ruhnau]

Darsteller

Neben Esel, Hund, Katze und Hahn spielen Anna Fischer die Bauerntochter Lissi, die in Knecht Johann (Johannes Zirner) verliebt ist. Lissis Eltern werden von Florian Martens als Bauer Georg und Gesine Cukrowski als Bäuerin Martha dargestellt. In die Rolle des Abdeckers, der gern die alternden Tiere zu Wurst und Suppe verarbeiten lassen würde, ist Schauspieler Michael Lott geschlüpft. Die Räuberbande besteht aus Hartmut Lange, Matthias Brenner, Andreas Pauls und Tim Plätzer. Weitere Rollen wurden mit Frank Gierling und Luisa Wichmann besetzt.

Hund steht auf Esel [Quelle: Radio Bremen]
Die Tiere beim Training.

Vor den Film-Aufnahmen mussten die Tierdarsteller auf ihre Rollen vorbereitet werden. Dafür sorgte der Filmtiertrainer Marco Heyse auf seinem idyllischen Hof in der Nähe von Hamburg. Hier wurden schon alle möglichen Tiere ausgebildet. Ob sich wirklich ein echter Esel, der Hund, darauf die Katze und ein Hahn entsprechend dem Märchen platzieren lassen? Reporterin Anna Berkhout hat das Training beobachtet.

Prominente Sprecher

Bekannte Schauspieler vertonen die Geschichte:
Den Esel spricht Peter Striebeck,
die Katze Hannelore Elsner,
den Hund Bastian Pastewka und
den Hahn Harald Schmidt.

Produktionsdetails
DrehbuchautorDavid Ungureit
RegieDirk Regel
KameraPhilipp Timme
ProduzentClaudia Schröder (Bremedia)
RedaktionBritta-Susann Lübke (Radio Bremen)
Regina Weber (NDR)
Ole Kampovski (NDR)

Produziert von der Bremedia, Koproduzent ist der NDR.
Gefördert wurde das Projekt mit Mitteln der Nordmedia Fonds GmbH Bremen/Niedersachsen.

Noch mehr Märchen

Nach der sehr guten Zuschauerresonanz auf die ARD-Märchenreihe "Acht auf einen Streich" im Jahr 2008 produzierten acht Landesrundfunkanstalten jeweils einen 60-minütigen Spielfilm nach Grimmscher Vorlage mit Starbesetzung.

Neben "Die Bremer Stadtmusikanten" (Radio Bremen) wurden "Die Gänsemagd" (HR), "Rumpelstilzchen" (WDR), "Der gestiefelte Kater" (NDR), "Dornröschen" (SWR), "Die kluge Bauerntochter" (MDR), "Rapunzel" (rbb) und "Schneewittchen" (BR) neu verfilmt.

Unterhaltung