Mediabox

Fernsehen Produktionen Dokumentationen

Dokumentation

Paula Modersohn-Becker in Paris

Pionierin der modernen Kunst

30. April 2017, 8:45 Uhr | SWR Fernsehen

Bis zu ihrem frühen Tod im Alter von 31 Jahren im Jahre 1907 hatte Paula Modersohn-Becker zwei große Lieben: die Kunst und die Stadt Paris. In Paris wird ab Frühjahr 2016 das Werk von Paula Modersohn-Becker neu zu entdecken sein. Die Dokumentation zeigt anlässlich einer großen Retrospektive im Musée d'Art Moderne die deutsche Malerin im Paris der Belle Epoque.

Paula Modersohn-Becker [Quelle: Paula-Modersohn-Becker-Stiftung]
Paula Modersohn-Becker in der Worpsweder Landschaft, 1905 [Quelle: Paula-Modersohn-Becker-Stiftung]

Eine einzigartige Stadt im Dialog mit einer jungen Frau: Bis zu ihrem frühen Tod im Alter von 31 Jahren im Jahre 1907 hatte Paula Modersohn-Becker zwei große Lieben: die Kunst und die Stadt Paris. Mit großer Lust und Entschlossenheit erkundete sie beides. Zwischen 1900 und 1906 war sie viermal für längere Zeit in Paris, insgesamt verbrachte sie zwei Jahre in der französischen Hauptstadt. Wie ein Schwamm saugt die junge Deutsche die modernen Kunstströmungen auf. Sie entdeckt Cézanne, trifft Rodin, besucht Kurse in privaten Akademien, zeichnet täglich im Louvre. Seherfahrungen, die immer noch zu machen sind.

Im April 2016 zeigt das Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris eine große Retrospektive des Werks Paula Modersohn-Beckers mit mehr als 80 Gemälden und Zeichnungen, die erste umfassende Präsentation ihrer Arbeiten in Frankreich überhaupt. Mehr als 100 Jahre werden also vergangen sein, bis ihre Bilder nach Paris zurückkehren werden, in die Stadt, die sie so sehr faszinierte.

Mit Ausschnitten aus den bildreichen und humorvollen Briefen Paula Modersohn-Beckers erzählt die Dokumentation vom pulsierenden Leben im Paris der Belle Epoque, von den Orten und Künstlern, die Paula Modersohn-Becker für sich entdeckte und die sie inspirierten, und vom Werden ihrer eigenen Kunst, die unter dem Einfluss der Stadt Paris zu einem beeindruckenden Werk wuchs. Ein Film über die Liebe zu Paris und über den Mut und Eigensinn einer jungen Künstlerin, die als erste lebensgroße Selbstakte und malte und damit zu einer Pionierin der Moderne wurde.

Paula Modersohn-Becker: Stationen einer Malerin von Welt

Produktionen
Mehr zu "Dokumentationen"
Mehr in "Dokumentationen"