Mediabox

Fernsehen buten un binnen Aktionen & Serien Wer kennt wen?

Wer kennt wen?

Teil 251 – Finn Klammer

23. Mai 2017

Bremen ist zwar eine Großstadt, aber doch so klein, dass irgendwer – über fünf Ecken – immer jemanden kennt, den man selbst auch kennt. Aber: Wer kennt eigentlich wen, woher und warum? Wir wagen uns ins Abenteuer. Und wer weiß, wen wir dabei alles so kennenlernen... zum Beispiel Finn Klammer.

Er ist in der Natur anzutreffen....oft angezogen wie ein Trapper und ausgestattet mit Adlerfeder und einem Schälchen mit brennender Kohle und einem Stück Weihrauch. Dann vollführt er ein schamanisches Ritual – eine Art Danksagung an die Natur. Er wedelt mit der Feder den Rauch in die Luft.

Bei "Wer kennt Wen" geht es dieses Mal um Finn Klammer. Er ist Maler und einer, der sich dem Schamanismus nahe fühlt. Er trommelt sich in Trance, ist sehr naturverbunden und bekommt manchmal auch Antworten von ihr.

Autor/-in: Marianne Strauch
Länge: 3:40 Minuten
Datum: Montag, 8. Mai 2017
Sendereihe: Online | Radio Bremen
Beitragsreihe: Wer kennt wen?

Auf der Suche nach der Wahrheit

"Ich begrüße die Bäume hier, die alten Weisen. Die uns so viel zu sagen haben...." sagt Klammer. Zumindest, wenn man gelernt hat, ihnen zuzuhören. Finn Klammer ist überzeugt, dass jeder Baum eine Seele hat, und er ist in der Lage, sich die Bäume einzufühlen. Diese Fähigkeit hat er von seinen Eltern. Was hat er davon? "Es ist eine Bereicherung, dass man sich freier fühlt....zum Beispiel. Oder gebundener."

Mit einem Muschelhorn ruft Klammer manchmal nach den spirituellen Energien der Naturgötter. Die Antworten können unterschiedlich ausfallen: "Der eine sieht etwas, der andere hört etwas, der andere fühlt etwas....", sagt Klammer. Er versetzt sich mit Absicht in einen veränderten Bewusstseinszustand, um der Wahrheit näherzukommen. So wie es andere Völker auch machen. Die Antworten, die er dann bekommt, helfen ihm in seinem Leben.

Außerdem zeichnet Finn Klammer. Aber nicht einfach so, sondern auch auf der Suche nach dem Verborgenen. An der Hochschule für Künste studiert er nämlich Malerei. Aus einem ganz bestimmten Grund: "Man hat eine Selbstbestimmtheit in dem Beruf, was in fast keinem anderen Beruf der Fall ist." Und dann schickt er uns weiter zu Harm Wicke. Warum? "Der ist total hilfsbereit." Auch ein Grund. Und den werden wir überprüfen. Nächstes Mal bei "Wer kennt wen?".

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 8. Mai 2017, 19:30 Uhr

Zum vorigen und zum nächsten Teil:

Teil 250 – Manuel Martin Teil 252 – Harm Wicke
Zum vorigen und zum nächsten Teil:

Teil 250 – Manuel Martin
Teil 252 – Harm Wicke

buten un binnen
Mehr zur Beitragsreihe "Wer kennt wen?"