Mediabox

Fernsehen 3nach9 Moderatoren

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

3nach9

Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo

Moderatoren

Judith Rakers [Quelle: Radio Bremen]
Judith Rakers

Judith Rakers ist seit dem 3. September 2010 die neue feste Moderation an der Seite von Giovanni di Lorenzo. Die gebürtige Paderbornerin studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Deutsche Philologie und Neuere und Neueste Geschichte in Münster. Bereits während ihres Studiums arbeitete sie als Hörfunkmoderatorin bei Radio Hochstift und Antenne Münster. Judith Rakers ist Mitautorin der Bücher Nachrichten-Journalismus und Bildpropaganda im Ersten Weltkrieg. Sie schrieb außerdem für mehrere Tageszeitungen und Fachpublikationen.

Ab Januar 2004 moderierte Judith Rakers sieben Jahre lang das Hamburg Journal im Norddeutschen Rundfunk. 2005 begann sie als Sprecherin bei der Tagesschau. Heute spricht sie die Hauptausgabe um 20 Uhr sowie die Nachrichtenblöcke in den Sendungen Tagesthemen, Nachtmagazin und Morgenmagazin und die Nachtausgaben der Tagesschau.

Giovanni di Lorenzo [Quelle: Radio Bremen]
Moderator Giovanni di Lorenzo

Giovanni di Lorenzo ist der "dienstälteste" 3nach9-Moderator. Seit 1989 präsentiert er die Sendung. Geboren am 9. März 1959 in Stockholm als Sohn einer Deutschen und eines Italieners, verbrachte er seine Kindheit und Jugend in Italien und Deutschland.

Seit 1980 ist Giovanni di Lorenzo journalistisch tätig. Er schrieb u.a. für "Twen", "Stern", "Transatlantik", "Zeit". Von 1984 bis 1987 moderierte er, u.a. mit Amelie Fried, die Jugendsendung "Live aus dem Alabama" im Fernsehprogramm des Bayerischen Rundfunks. Eine ihrer Sendungen zum Thema Aids wurde 1986 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.

Ab 1987 arbeitete er bei der "Süddeutschen Zeitung", zunächst als politischer Reporter, später als Leiter des Reportage-Ressorts.

Seit Januar 1999 ist Giovanni di Lorenzo Chefredakteur der Berliner Tageszeitung "Tagesspiegel".

Am 19. August 2004 wechselt er als Chefredakteur zur Wochenzeitung "Die Zeit" nach Hamburg, bleibt aber als Herausgeber dem "Tagesspiegel" verbunden.

Von Anfang an dabei: Musiker Gottfried Böttger
3nach9