Livestream

Bremen Zwei Veranstaltungen Live-Gäste

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Herbstgäste 2016

Dieter Hallervorden

Komiker und Schauspieler

5. November 2016, 11:00 Uhr | Artcafé im Horst-Janssen-Museum

Bekannt wurde er als Komödiant, seinen Durchbruch als Charakter-Darsteller feiert er seit 2010 in Filmen wie "Das letzte Rennen" oder "Honig im Kopf". Zum Auftakt der neuen Herbstgäste-Reihe im Nordwestradio durften wir den beliebten Schauspieler, Sänger, Synchronsprecher, Autor und Theaterdirektor Dieter Hallervorden in Oldenburg begrüßen.

Dieter Hallervorden und Katrin Krämer [Quelle: Radio Bremen, Sebastian Bredehöft]
Herbstgast Dieter Hallervorden und Moderatorin Katrin Krämer standen während des Gesprächs - damit auch alle Gäste gut sehen konnten. [Quelle: Radio Bremen, Sebastian Bredehöft]

Voll war es im Artcafé des Horst Janssen-Museums, so dass einige Besucher nur einen Stehplatz bekamen. „Ich liebe es, Interviews im Stehen zu geben, damit mich die Leute besser sehen können“, so Dieter Hallervorden gleich zu Beginn des Gesprächs mit Moderatorin Katrin Krämer. Und so blieb er erstmal stehen – und beantwortete zunächst Fragen zu seinen kulinarischen Vorlieben.

Nachbericht:
Dieter Hallervorden zu Gast in Oldenburg [3:18 Minuten]

In seiner Autobiografie „Wer immer schmunzelnd sich bemüht...“ schreibt Hallervorden: „Meine Oma kochte wunderbar“. Was kochte sie denn so wunderbar, wollte Moderatorin Katrin Krämer wissen. „Rouladen“, so Hallervorden. Aber sie wusste auch guten Kuchen zu machen. „Aber im Prinzip bin ich Suppenkasper und auch da hat mich meine Großmutter sehr gut bedient.“

Dieter Hallervorden und Katrin Krämer [Quelle: Radio Bremen]

Dieter Hallervorden überrascht das Publikum und Moderatorin Katrin Krämer – und bleibt erst einmal stehen.

Dieter Hallervorden und Katrin Krämer [Quelle: Radio Bremen]

Das Publikum wartet gespannt darauf, was nun passiert...

Dieter Hallervorden [Quelle: Radio Bremen]

Dieter Hallervorden bleibt einfach stehen!

Dieter Hallervorden und Katrin Krämer [Quelle: Radio Bremen]

Nun muss Katrin Krämer doch sehr schmunzeln...

Dieter Hallervorden und Katrin Krämer [Quelle: Radio Bremen]

... und steht ebenfalls einfach auf!

Dieter Hallervorden und Katrin Krämer [Quelle: Radio Bremen]

Dieter Hallervorden und Katrin Krämer

Dieter Hallervorden und Katrin Krämer [Quelle: Radio Bremen]

Das Artcafé im Horst Janssen Museum in Oldenburg ist bis auf den letzten Platz besetzt.

Dieter Hallervorden und Katrin Krämer [Quelle: Radio Bremen]

Dieter Hallervorden und Katrin Krämer

Dieter Hallervorden signiert Bücher [Quelle: Radio Bremen]

Am Schluss signiert Dieter Hallervorden viele, viele Bücher.

Plattdeutsch in neun Tagen

Er selbst kocht auch wunderbar, verrät Hallervorden weiter in seiner Autobiografie, „aber eben nur Tee, Kaffee und Eier.“ Aber auch ganz gute Muschelgerichte kriege er hin – außerdem „gebratene Seezunge mit Krabben drauf.“ Krabben pulen musste der Schauspieler für seinen neuen Film „Ostfriesisch für Anfänger“ lernen. „Die Rolle bestand aber nicht nur im Krabbenpulen, ich musste vor allem in sehr kurzer Zeit Platt lernen“, so Hallervorden.

Im Prinzip ist es so – bei all den Dingen, die einem Spaß machen – wenn man sich da Mühe gibt und ein bisschen Fleiß dazu kommt, man nicht an Zeit spart und vielleicht den Alkohol ein bisschen zurückstellt, dann klappt das schon.
Dieter Hallervorden signiert Bücher [Quelle: Radio Bremen]
Dieter Hallervorden signiert Bücher - endlich sitzend.

In dem Film spielt Hallervorden den Querkopf Uwe Hinrichs, der sich mit zugewanderten Fachkräften auseinandersetzen muss und ihnen Plattdeutsch beibringt.

Über seine neue Filmrolle, über seine Entwicklung als Schauspieler und vieles mehr sprach Dieter Hallervorden  – mal im Stehen, mal Tee trinkend im Sitzen – mit Moderatorin Katrin Krämer vor begeistertem Publikum im Artcafé des Horst-Janssen-Museums in Oldenburg.

Die ganze Sendung zum Anhören:
Schauspieler Dieter Hallervorden [46:23 Minuten]

Dieter Hallervorden: Eine beispiellose Karriere

81 Jahre alt ist der beliebte Komödiant, Schauspieler, Sänger, Synchronsprecher, Autor und Theaterdirektor. Fast jeder kennt ihn, als Didi in "Nonstop Nonsense", aus der "Spottschau", der ARD-Show "Verstehen Sie Spaß?" oder der Familien-Komödie "Zebralla" und von der Berliner Kabarettbühne "Wühlmäuse", die er 1960 gegründet hat und wo er mit Boulevard-Komödien und dem jährlichen Kleinkunstfestival Erfolge feiert.

Dieter Hallervorden [Quelle: Agentur Neidig]
Dieter Hallervorden [Quelle: Agentur Neidig]

Auf der Leinwand hat Dieter Hallervorden mit Anfang 30 angefangen, im Thriller "Die 1000 Augen des Dr. Mabuse". Nach etlichen weiteren TV- und Filmrollen spielt er 1970 einen der Bösewichte im der legendären Fake-TV-Show "Das Millionenspiel", in der ein Kandidat eine Woche lang vor Auftragskillern flüchten muss und die Bevölkerung ihm entweder helfen oder ihn auffliegen lassen soll.

Im Porträt:
Dieter Hallervorden [3:33 Minuten]

Immer wieder "Rollen seines Lebens"

Seinen Durchbruch als Charakter-Darsteller erlebt er seit 2010 in prämierten Filmen wie "Das letzte Rennen", die Charakterstudie eines alten Mannes, der sprichwörtlich um sein Leben rennt. Hallervorden sagt, dieser Mann entspreche ihm zu hundert Prozent. 2014 glänzt er in der Hauptrolle in "Honig im Kopf", eine bewegende Annäherung an das Thema Alzheimer. Für den Künstler sind diese Filme der späte Beweis, dass mehr in ihm steckt als "Nonstop Nonsens" oder politisches Kabarett. Eigentlich dreht er in den letzten Jahren nur "Rollen seines Lebens". Jetzt ist "Ostfriesisch für Anfänger" in den Kinos gestartet. Ein Film, in dem Hallervorden sich als Querkopf Uwe Hinrichs mit zugewanderten Fachkräften auseinandersetzen muss.

Heiter, provakant – und nimmermüde

Dieter Hallervorden, geboren in Dessau, hat als Kind den Krieg erlebt, später studiert er in Berlin Romanistik und Theaterwissenschaft, steigt nach der Ablehnung durch die Schauspielschule ins Komödiantenfach ein und legt dann über Jahrzehnte eine sagenhafte Karriere hin, die FDP-Anhänger Hallervorden immer mal wieder mit provokanten Statements oder einem polarisierenden “Erdogan-Lied“ würzt.

Der Vater von vier erwachsenen Kindern pendelt heute zwischen Berlin und Frankreich, wo er – seit einiger Zeit mit seiner neuen Partnerin – ein bretonisches Schloss bewohnt und dort am liebsten im Garten buddelt oder mit dem Boot rausfährt. Ein Nimmermüder, der seiner Autobiografie vor gut zehn Jahren den Titel gab: "Wer immer schmunzelnd sich bemüht...". Mit genau dieser Haltung, hintersinniger Witz, gepaart mit heiterer Klugheit und einer Portion Provokation, hat er seine unzähligen Fans  gewonnen.

Weitere Herbstgäste 2016

12. November 2016, 11 Uhr: Katja Lange-Müller, Schriftstellerin
19. November 2016, 11 Uhr: Florian Bartholomäi, Schauspieler

Genaue Adresse:
Artcafé im Horst-Janssen-Museum
Am Stadtmuseum 4-8
26121 Oldenburg

Veranstaltungstermin:
5. November 2016, 11:00 Uhr

Veranstaltungen