Livestream

Bremen Zwei Sendungen Sounds in concert

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Sounds in concert

Jade Jackson & Band

Konzertmitschnitt vom 11. November 2017, Kito, Bremen

13. Januar 2018, 22:05 Uhr

Auch dank der amerikanischen Singer/Songwriterin Jade Jackson ist Countryrock wieder ein Thema in der Musik geworden. Gemeinsam mit ihrer Band gab sie im November im Kito ein Konzert. Bremen Zwei sendet am 13. Januar um 22 Uhr den Mitschnitt.

Jade Jackson [Quelle: Christine Meyer]
Jade Jackson und ein Bandmitglied [Quelle: Christine Meyer]

Countryrock

Countryrock ist wieder ein Thema – Dank toller Newcomer wie Jade Jackson. Weit weg vom angestaubten Image der Ursprünge, noch weiter entfernt von der Countrypop-Konfektion aus Nashville, hat sich eine Szene entwickelt, die die einstigen Qualitäten zeitgemäß auflädt. Jade Jackson, Singer/Songwriterin aus Kalifornien, ist ein glänzendes Beispiel. "Gilded" heißt ihr Debütalbum, in diesem Jahr veröffentlicht auf dem angesehenen US-Label Anti-Records (Wilco, Tom Waits, Neko Case, Glen Hansard und anderen).

Die Produktion übernahm ein gestandener Held alternativen Musikschaffens: Mike Ness. Dessen Punk/Roots-Band Social Distortion gehört zu den ewigen Favoriten der Kalifornierin. Andererseits liebt sie das Songwerk von Lucinda Williams, Johnny Cash und Hank Williams. Beides spürt man auf "Gilded". Die Songs klingen dringlich und authentisch, ob Uptempo-Stück oder hingebungsvolle Ballade. Viele sind autobiographisch durchwirkt.

Gleich zum Einstieg zitiert Jade Jackson ein wichtiges Lebensmotto, dass sie von ihrem Vater übernommen hat: "Lass‘ dir nichts gefallen, von Niemandem". Hier und da erklingt der klassische Country-Twang, allerdings in aufgerauter Form. Jackson und Band verstehen es, die Klippen der Klischees zu umschiffen. Aus Text, Stimme und Gesang spricht eine verblüffende Reife.

"She is an old soul", hat Mike Ness es formuliert. Dabei ist Jade Jackson einen vergleichsweise geraden Weg gegangen. Aufgewachsen war sie mit der Musik, die ihr Vater liebt, von Cash und Williams bis zu The Smiths und The Cure. Als Teenager jobbte Tochter Jackson, die von Haus aus eher schüchtern war, im Restaurant ihrer Eltern in Santa Margarita, einem Örtchen in Zentralkalifornien. Nebenbei lernte sie Gitarre – aus Langeweile, wie sie sagt. Mit den ersten Songs brach die musikalische Leidenschaft hervor.

Geschichten erzählt hatte sie schon immer gerne. Und sie liebt Gedichte. Es folgten erste bescheidene Auftritte, eine Band, eine formale Musikausbildung. Und schließlich brachte sie ein Zufall zusammen mit Mike Ness. Vergangenen Herbst waren Jade Jackson und Band erstmals auf Europatournee.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 13. Januar 2018, 22.05 Uhr.

Playliste:

13. Januar 2018, 22:05 - 24 Uhr, Sounds in concert [PDF, 17 Kb]
Sounds in concert