Livestream

Bremen Zwei Rubriken Theater-Premieren

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Shakespeare im Park

Auftakt mit Charles III

Theater unter freiem Himmel

9. August 2017

Im Bremer Bürgerpark heißt es wieder "Shakespeare im Park". Seit 22 Jahren gibt es das Festival, bei dem die Bremer Shakespeare Company an fünf Tagen Stücke aus ihrem Repertoire auf der Freiluftbühne präsentiert. Die Beliebtheit des Festivals ist enorm, vor allem, wenn das Wetter mitspielt.

Bühne und Zuschauer bei "Shakespeare im Park" [Quelle: Shakespeare Company, Marianne Menke]
Eine Theaterbühne unter freiem Himmel, umgeben von Bäumen und Wasserläufen und Shakespeare-Klassiker, darauf freuen sich viele Besucherinnen und Besucher. [Quelle: Shakespeare Company, Marianne Menke]

Königsdrama zum Auftakt

Zwei Männer in historischer Militäruniform und eine Frau mit einer Babypuppe auf dem Arm [Quelle: Bremer Shakespeare Company, Marianne Menke]
Theaterszene mit Peter Lüchinger, Markus Seuß, Petra-Janina Schultz [Quelle: Bremer Shakespeare Company, Marianne Menke]

Gestartet wird mit Shakespeares "King Charles III". Darin wagt Autor Mike Bartlett einen Blick in die Zukunft: Prinz Charles ist nach dem Tod der Queen plötzlich mit dem König-Sein konfrontiert – und mit seiner Verwandtschaft, die nach der Krone lechzt. Über allem schwebt die Frage: Wie kann man herrschen, ohne die Demokratie zu umgehen?

Das Stück enthält viele Anspielungen an echte Shakespeare-Dramen: Es geht um das Ringen um Macht, um politische Intrigen, die verquickt sind mit einer Familiengeschichte und Sprache. Das Stück ist in Blankversen geschrieben, wie einst bei Shakespeare. Dennoch klingt die Sprache in der Übersetzung von Rainer Iwersen sehr modern.

Perfekte Kulisse im Bürgerpark

Das Besondere am Bremer Theatersommer ist die Park-Atmosphäre: Die Baumkronen rauschen, das Wasser schillert, und wenn die Dämmerung einsetzt, beginnt die Vorstellung. Die Umgebung bildet praktisch den verlängerten Teil des Bühnenbildes. Dieses Open- Air-Theater ist etwas für Natur-und Shakespeare-Fans. Wer sich das anschauen möchte, sollte auf jeden Fall eine Jacke mitnehmen.

Zuschauer bei "Shakespeare im Park" [Quelle: Shakespeare Company, Marianne Menke]
Picknick im Grünen, das Leben genießen und berühmten Dialogen lauschen - das kann man beim Theatersommer mit der Shakespeare Company. [Quelle: Shakespeare Company, Marianne Menke]

Aufführungen bis Sonntag

Das kleine Festival ist so etwas wie das "Best of" der Bremer Shakespeare Company. Nach Charles III folgen noch die Stücke "Viel Lärm um nichts", "Was ihr wollt", "Richard III" – dann bereits ab 18 Uhr mit der Möglichkeit zum Picknick mit Gaumenfreude á la Shakespeare – und zum Abschluss "Ein Sommernachtstraum".

Aufführungen:

16., 17., 18., 19. August um 20 Uhr und am 19. und 20. August um 18 Uhr - im Bremer Bürgerpark, Melcherswiese

Falls das Wetter keine Open Air-Veranstaltungen zulässt, finden die Vorstellungen im Theater am Leibnizplatz statt. Da dort nur 300 Plätze vorhanden sind, sind alle Karten bereits vergeben. Für die Open Air-Veranstaltungen gibt es nur noch sogenannte "Schönwetterkarten".

Dieses Thema im Programm: Nordwestradio, 09. August 2017, 9:55 Uhr

Theater-Premieren