Livestream

Bremen Zwei Rubriken Poetry on the Road

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Literatur-Festival in Bremen

Poetry on the Road 2017

Programm-Highlights

30. Mai 2017

Heute endet das 18. Internationale Literaturfestival "Poetry on the Road" in Bremen. Das Nordwestradio berichtete über die diesjährigen Gäste und Höhepunkte.

Programmhefte und Poster von Poetry on the Road 2017 [Quelle: Radio Bremen, Michael Augustin]
Bunt und vielfältig präsentiert sich das 18. Bremer Lyrikfestival "Poetry on the Road" [Quelle: Radio Bremen, Michael Augustin]

      
Dieses Jahr geht das Literaturfestival "Poetry on the Road" bereits in die 18. Runde. Am vergangenen Samstag fand im Bremer Theater die offizielle Eröffnungsfeier statt. Nordwestradio-Reporter Jens Schellhass war mit der dabei.

Zum Nachhören:
Der Eröffnungsabend von "Poetry on the Road" [3:39 Minuten]

Seit mehr als 17 Jahren ist "Poetry on the Road" fester Bestandteil des bremischen Kulturlebens. Das Festival präsentiert bis zum 12. Juni den Formen- und Medienreichtum zeitgenössischer Poesie, stellt Lyrik in Verbindung mit anderen Künsten vor, als visuelle Lautpoesie, als Performance und in Verbindung mit Musik.

Am Mittwochabend ist das 18. Internationale Literaturfestival in Bremen gestartet. Das Nordwestradio berichtet über alle Gäste und Höhepunkte. Nach der Auftaktveranstaltung sprach Nordwestradio-Moderator Tom Grote mit seinem Kollegen Michael Augustin, der das Festival organisiert.

Autor/-in: Tom Grote
Länge: 5:21 Minuten
Datum: Donnerstag, 8. Juni 2017
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Lyrik für jedermann

Stimme, Sprache und Sound sind die Werkzeuge, mit denen sie ihre Dichtung formen. Bei "Poetry on the road" 2017 werden 33 Dichterinnen und Dichter aus 20 Ländern erwartet. Etablierte Stars der Weltliteratur, Seite an Seite mit überraschenden Neuentdeckungen – das ist das bewährte Konzept von "Poetry on the road". Auch in diesem Jahr erlebt das Bremer Publikum ein multilinguales Wort-Konzert.

Prominente Autoren

Bas Böttcher [Quelle: Bas Böttcher, gezett.de]
Der Poetry-Slammer Bas Böttcher ist Bremer und Mitbegründer der deutschen Spoken-Word-Szene. [Quelle: Bas Böttcher, gezett.de]

Mit dabei sind Schreibende aus allen Generationen, darunter "homme de lettres" Adam Zagajewski aus Polen, die große niederländische Autorin Connie Palmen, der erstmals in Europa auftretende schamanische Poet Samar Gantang von der Insel Bali, die Klassiker der deutschsprachigen Literatur Volker Braun und Reiner Kunze, die legendäre Autoren- und Musikergruppe FÖN, die Poetry-Slammer und Spoken-Word-Poets Bas Böttcher und Kirsten Fuchs aus Deutschland, Jens Nielsen aus der Schweiz, sowie Zena Edwards und Toby Thompson aus England.

Autorenporträts

Samar Gantang
Der balinesische Dichter Samar Gantang ist erstmals in Europa unterwegs. Seine Performance führt das Publikum in eine Anderwelt zwischen Göttern und Dämonen. Er hat eine tägliche Fernsehsendung, in der er seine Gedichte vorstellt – und in seiner Heimat gilt er inzwischen als ein spiritueller Führer. Silke Behl über den ganz besonderen Gast aus dem fernen Indonesien.

Samar Gantang [4:39 Minuten]

Reiner Kunze [Quelle: Imago/Sven Simon]
Reiner Kunze [Quelle: Imago/Sven Simon]

Reiner Kunze
Reiner Kunze wurde 1933 im Erzgebirge geboren. Sein Vater war Bergarbeiter, die Mutter Heimarbeiterin für die Strumpfindustrie. Es gab kein Buch im Haus – außer einer unbenutzten Bibel –, und so blieb seine Schriftstellertätigkeit den Eltern immer fremd.

Porträt Reiner Kunze [3:08 Minuten]

Volker Braun [Quelle: Imago/gezett]
Volker Braun [Quelle: Imago/gezett]

Volker Braun
Ob es ihn wohl freut, als Klassiker bezeichnet zu werden? Zweifel sind angebracht; Volker Braun ist ein Autor, der solcher Art von Abgeschlossenheit skeptisch gegenübersteht. Der gebürtige Dresdner gilt heute als einer der bedeutendsten deutschen Dramatiker.

Porträt Volker Braun [3:29 Minuten]

Internationale Gäste

Unter den Gästen sind auch weltbekannte Autoren wie der Engländer Simon Armitage, der Mazedonier Nikola Madzirov, die Neuseeländerin Hinemoana Baker und Yolanda Castaño aus Spanien. Dies geschieht Seite an Seite mit" shooting stars" der jungen Literaturszenen wie Charlotte Van den Broeck aus Belgien, Ulrike Almut Sandig aus Deutschland und Han Lynn aus Burma. Neben dem Kabarettisten und Lyriker Fritz Eckenga aus Deutschland lesen Ghayath Almadhoun aus Syrien/Schweden, José Ramón Ripoll aus Spanien, die frisch gekürte Peter-Huchel-Preisträgerin Orsolya Kalász aus Ungarn/Deutschland, Müesser Yeniay aus der Türkei, Zhou Zan aus China, Laura Accerboni aus Italien/Schweiz und Tara Bergin aus Irland.

Lyriker der Francophonie

Im Vorfeld der diesjährigen Frankfurter Buchmesse, deren Ehrengastland Frankreich sein wird, präsentiert "Poetry on the road“ im Institut français mit Vincent Tholomé und Antoine Wauters aus Belgien, Roland Brival aus Frankreich sowie Vincent Barras und Jacques Demierre aus der Schweiz herausragende Lyriker der Francophonie. 

Internationale Schreibwerkstatt

Im Rahmen des Festivals geht die Internationale Schreibwerkstatt mit dem Poetry-Slammer Bas Böttcher für Studierende der Hochschule Bremen erneut an den Start. Auch ein Literaturworkshop in der Zentralbibliothek im Wallsaal für Schülerinnen und Schüler der Oberstufen, geleitet von Ulrike Almut Sandig, ist Teil des Festivalprogramms. Außerdem veranstaltet "Poetry on the road“ in diesem Jahr zum ersten Mal eine Internationale Poetry-Slam Gala in der Zentralbibliothek.

Michael Augustin [Quelle: Michael Augustin]
Festivalleiter Michael Augustin erzählt in der Sendung Buchpiloten am 4. Juni worauf sich das Publikum bei "Poetry on the Road" freuen kann. [Quelle: Michael Augustin]

Eröffnung:
Das Festival wird am 9. Juni 2017 um 20 Uhr im Theater am Goetheplatz in Bremen eröffnet. Bereits am Mittwoch, dem 7. Juni, sowie am Donnerstag, 8. Juni, gibt es eine Reihe von Veranstaltungen vor der eigentlichen Eröffnungsgala im Bremer Theater.

Veranstaltungsorte:
Theater am Goetheplatz, Bremer Shakespeare Company, Weserhaus von Radio Bremen, Flussschiff MS Senator und weitere Spielstätten zwischen Bremer Dom und Kippenberg-Gymnasium.

Veranstalter:
Radio Bremen und Hochschule Bremen

Poetry on the Road: Das Programm

Poetry im Nordwestradio:

04.06., 14.05-15.00 Uhr: Buchpiloten
Ein Countdown, am Mikrofon: Esther Willbrandt

Poetry on the Road 2017 - Gespräch mit Michael Augustin [12:46 Minuten]

10.06., 9.05-10 Uhr: Dichter beim Frühstück
Live aus dem Hotel Lichtsinn, am Mikrofon: Katrin Krämer

11.06., 14.05-16.00 Uhr: Buchpiloten
Highlights Poetry on the Road 2017 – Neues aus der Welt der Poesie

Poetry on the Road 2017 – Highlights

11.06., 16.05-17.00 Uhr: Feature
Das unendliche Zimmer – Die Adressen des Hans Magnus Enzensberger
von Michael Augustin und Walter Weber
(Wiederholung am 15.06., 21.05-22.00 Uhr)

Das unendliche Zimmer

Dieses Thema im Programm: Nordwestradio, 8. Juni, 7:40 Uhr.

Bremen Zwei
Mehr zu Poetry on the Road
Mehr im Dossier "Poetry on the Road"