Livestream

Bremen Zwei Rubriken Der Luchs

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Luchs 351

Eisvogelsommer

7. April 2016

Der Kinder- und Jugendbuchpreis "Luchs" geht im April an den flämischen Autor Jan De Leeuw für seinen Roman "Eisvogelsommer". Es ist ein Buch über Liebe, Verlust, Loslassen und Weiterleben. Esther Willbrandt stellt es uns vor.

Buchcover Eisvogelsommer [Quelle: Gerstenberg Verlag]
Eisvogelsommer, Jan De Leeuw, Gerstenberg Verlag, 16,95 € [Quelle: Gerstenberg Verlag]

Die Geschichte

Eines Sommers lernen sich Thomas und Orphee kennen und lieben. Es entsteht eine Liebe, so absolut und überwältigend, wie nur die erste Liebe es sein kann. Doch dann kommt Thomas bei einem Unfall ums Leben und Orphee bleibt allein zurück. Wie geht das mit dem Weiterleben nach dem Verlust eines Menschen, der einem alles bedeutete? Wie geht Abschied nehmen und loslassen? Thomas erzählt seine Geschichte aus dem Off, eine Geschichte, die untrennbar mit denen seines Großvaters, seiner Eltern und seiner großen Liebe Orphee verbunden ist.

Die Begründung der Jury

"Dass mit 'Eisvogelsommer' wieder ein Buch von Jan De Leeuw ins Deutsche übertragen wurde, ist ein großes Glück. Der Autor schreibt in kunstvoller Prosa; poetisch, anschaulich und voll stimmiger Bilder“, urteilt Jury-Mitglied Christoph Rieger. "Kein einzelnes Wort, kein einziger Satz ist dabei zu viel. Immer wieder überführt De Leeuw die Handlung ins Märchenhafte des magischen Realismus und lässt sie zwischen Wirklichkeit, Traum und Fantasie oszillieren."

Der Autor

Autor des Buchs Eisvogelsommer Jan De Leeuw [Quelle: privat]
Jan De Leeuw [Quelle: privat]

Jan De Leeuw wurde 1968 in Aalst geboren und ist Psychologe. Schreiben wollte er schon immer. Seine Bücher wurden mehrfach ausgezeichnet und erhielten eine hervorragende Presse.

Angaben über das Buch

Titel: Eisvogelsommer
Autor: Jan De Leeuw
Übersetzt von Rolf Erdorf
Verlag: Gerstenberg
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Preis: 16,95 €

Das Audio:
Hendrik Plaß im Gespräch mit Luchs-Rezensentin Esther Willbrandt [3:51 Minuten]

Weitere Informationen:
Luchs-Kinderbuchempfehlungen bei "Die Zeit"

Der Luchs