Livestream

Bremen Zwei Rubriken Der Luchs

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Luchs 328

Die Wahrheit, wie Delly sie sieht

Kinder- und Jugendbuchpreis

8. Mai 2014

Der Kinder- und Jugendbuchpreis Luchs von Radio Bremen und Die Zeit geht im Mai 2014 an den Roman "Die Wahrheit, wie Delly sie sieht" von Katherine Hannigan. Im Zentrum der Geschichte steht ein lautes, eigenwilliges und fantasievolles Mädchen, das lernt, auch dem Schweigen zuzuhören. Esther Willbrandt hat das Buch gelesen.

Buchcover "Die Wahrheit, wie Delly sie sieht" [Quelle: Hanser Verlag]

Die Geschichte

Delly heißt eigentlich Delaware Pattison, und immer wenn sie eine gute Idee hat oder ihr irgendwas einfällt, was richtig Spaß macht, dann endet es mit Riesenärger und mit Hausarrest. Sie kann sich eigentlich auch gar nicht erklären, wie das immer passiert. Aber für die Leser wird schnell klar, woran es liegt: Delly ist einfach ein bisschen rüpelig: Sie ist sehr laut; wenn sie etwas möchte, nimmt sie es sich, ohne zu fragen; sie wird schnell wütend; und sie verärgert und verletzt Menschen, ohne böse Absicht. Das geht so, bis sie fast von der Schule fliegt. Da sieht sie zum ersten Mal, dass ihre Mutter ihretwegen weint, und das findet Delly so unerträglich, dass sie sich wirklich und aus tiefster Seele ändern will. 
Und das ist sehr schwer, weil keiner ihr das so richtig zutraut. Und Delly verbiegt sich und wird immer unglücklicher – bis sie Ferris trifft, eine neue Mitschülerin. Und ab da wird alles anders. Ferris verhält sich sehr komisch: Sie spricht nicht, sie will nicht berührt werden, sie ist immer traurig, und am liebsten wäre sie gar nicht da. "Als würde man Farbe beim Trocknen zusehen" – so langweilig findet Delly das Mädchen. Aber eins haben sie gemeinsam: Sie sind beide Außenseiter. Und Delly merkt, dass Ferris ihr irgendwie guttut, dass es mal keinen Ärger gibt, wenn sie mit Ferris zusammen ist. Und natürlich will sie auch unbedingt rausfinden, warum das Mädchen sich so komisch verhält.
Es wird ganz toll beschrieben, wie sich die laute trampelige Delly diesem zerbrechlichen Wesen nähert und dabei einen enormen Beschützerinstinkt entwickelt und ganz fasziniert ist davon, dass man schweigend auch ganz viel sagen kann. Und so findet sie tatsächlich raus, was mit Ferris los ist.

Das Audio:
Lucia Hodinka im Gespräch mit Esther Willbrandt [3:41 Minuten]

Katherine Hannigan [Quelle: Jodi Grover]
Katherine Hannigan [Quelle: Jodi Grover]

Die Autorin

Katherine Hannigan, 1962 in New York geboren, studierte Pädagogik, Mathematik und Kunst. Sie unterrichtete als Professorin für Kunst und Design an der Universität von Iowa, wo sie heute lebt. Ihr Debüt "Ida B" war ein New-York-Times-Bestseller und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Susanne Hornfeck [Quelle: Nursen Özlükurt]
Susanne Hornfeck [Quelle: Nursen Özlükurt]

Die Übersetzerin

Susanne Hornfeck, 1956 geboren, ist Übersetzerin der Bücher von Qiu Xiaolong, Ha Jin, Zhang Ailing und Jonathan Spence. 2007 wurde sie mit dem C.H.Beck-Übersetzerpreis ausgezeichnet. Sie ist Autorin zweier Romane und mehrerer Sachbücher zu China-bezogenen Themen.

Titel: Die Wahrheit, wie Delly sie sieht
Autorin: Katherine Hannigan
Übersetzung aus dem Englischen: Susanne Hornfeck
Verlag: Carl Hanser Verlag
ISBN-10: 3446245138
ISBN-13: 978-3446245136
Preis: 14,90 Euro

Weitere Infos:
Luchs-Kinderbuchempfehlungen bei "Die Zeit"

Der Luchs
Mehr zur Beitragsreihe "Luchs"