Livestream

Bremen Zwei Rubriken Radio-Bremen-Krimipreis

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Krimipreis 2015

Radio Bremen zeichnet Merle Kröger aus

Preisverleihung und Lesung auf der "Oceana"

29. September 2015

Merle Kröger ist mit dem Radio-Bremen-Krimipreis 2015 ausgezeichnet worden. Die Jury hatte sich für die in Berlin lebende Schriftstellerin unter anderen auch wegen ihrer "großartig konstruierten Plots über aktuelle Themen“ entschieden.

Ihre Geschichten bestechen durch opulente Wortbildgestaltung. Den politischen und gesellschaftlichen Problemen verschafft sie mit ihrer Haltung Gesichter und Stimmen.

Auch ihr jüngster Roman "Havarie", der mehrere Monate Spitzenplätze in der Krimizeit-Bestenliste eingenommen hat, reiht sich in die Folge ihrer spannend erzählten Politthriller ein. Die Geschichte über elf Menschen, die sich auf Schiffen auf dem Mittelmeer begegnen, ist angesichts der aktuellen Flüchtlingskrise von ungeahnter Aktualität.

Wenn Sie sich erinnern: Vor einem Jahr ungefähr gab es die ersten Nachrichten von großen Booten mit vielen Menschen, die gesunken sind. Diese Nachrichten gib es eigentlich seit vielen, vielen Jahren. Und seit vielen Jahren beschäftige ich mich damit, das ist nur im Moment so in den Vordergrund geraten.

Kriminacht auf der "Oceana"

Merle Kröger ist die 15. Preisträgerin des Radio Bremen Krimipreises. Verliehen wurde der Preis am 28. September 2015 an einem besonderen Ort. Gastgeberin war das Ausflugsschiff "Oceana" (Anleger Radio Bremen). Der Preis wurde im Rahmen der großen Radio-Bremen-Kriminacht übergeben, bei der neben der Preisträgerin Merle Kröger auch Regula Venske und Klaus-Peter Wolf zu Gast waren. Beide stehen stellvertretend für ein absolut erfolgreiches Genre: Kriminalromane aus der Region. Der regionale Krimi war auch Gesprächsthema des Abends auf dem Schiff.

Das Nordwestradio sendet einen Mitschnitt der Veranstaltung in der Sendung "Buchpiloten" am Sonntag, den 11. Oktober 2015 von 15:05 bis 16 Uhr.

Radio Bremen-Kriminacht mit dem stilisierten Schiff "Oceana§ [Quelle: Radio Bremen, Tammo Jans]

Der Radio-Bremen-Krimipreis ist mit 2.500 Euro dotiert. Der Jury gehörten an:

  • Silke Behl, Literaturredakteurin des Nordwestradios bei Radio Bremen
  • Martina Bittermann, Redakteurin des Nordwestradios bei Radio Bremen
  • Jutta Günther, Redakteurin des Nordwestradios bei Radio Bremen und
  • Krimizeit-Bestenliste-Jurorin
  • Dr. Lore Kleinert, Journalistin und Krimizeit-Bestenliste-Jurorin
  • Guido Schulenberg, Leiter Kulturabteilung des Nordwestradios bei Radio Bremen

Die Autoren:

Autorin Merle Kröger Radio Bremen Krimipreis 2015 [Quelle: Radio Bremen, Michael Bahlo]
Autorin Merle Kröger [Quelle: Radio Bremen, Michael Bahlo]

Merle Kröger
Die Produzentin, Drehbuch- und Romanautorin Merle Kröger, geboren 1967 in Plön/Schleswig-Holstein, hat bereits mehrere Romane geschrieben, die zugleich Politthriller und Gesellschaftsstudie sind. In ihren Kriminalromanen greift sie brisante Themen auf, die Szenerie ist brutal. Ihr aktueller Krimi: "Havarie", erzählt von einer bizarren Begegnung zwischen einem Flüchtlingsboot und einem Kreuzfahrtschiff auf dem Mittelmeer. Die Geschichten spielen an einem Ort, an dem Vergnügen und Verzweiflung nur eine Bordwand voneinander getrennt sind.

Klaus-Peter Wolf [Quelle: Fischer Verlag, Gaby Gerster]
Klaus-Peter Wolf [Quelle: Fischer Verlag, Gaby Gerster]

Klaus-Peter Wolf
Klaus-Peter Wolf schreibt Ostfriesen-Krimis. Der Krimiautor ist ein Nordlicht. Gebürtig stammt er zwar aus Gelsenkirchen, seit 2003 aber ist er in Norden zu Hause. Mit dem Schreiben hat Wolf begonnen, als er noch klein war. Bis heute ist es ihm wichtig, dass er in seinen Kriminalromanen über die Dinge schreibt, die er selbst erlebt hat: Er streift durch die Dünen, spaziert am Strand entlang und spricht mit Insulanern. Beim Schreiben kommt für Wolf kein Computer in Frage. Er notiert alles mit dem Füller. Seine Kriminalromane sind Kult. Bislang wurden sie in 24 Sprachen übersetzt. "Ostfriesen Wut" lautet der Titel seines letzten Krimis.

Regula Venske [Quelle: DPA]
Regula Venske [Quelle: DPA]

Regula Venske
Regula Venske, geboren 1955 in Minden, ist promovierte Literaturwissenschaftlerin und freie Autorin. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Sie ist bekennender Nordsee-Fan und vor allem wegen der Seemannslieder nach Hamburg gezogen. Für ihre Romane und Erzählungen wurde sie u. a. mit dem Deutschen Krimipreis, dem Oldenburger Jugendbuchpreis und dem Lessing-Stipendium der Stadt Hamburg ausgezeichnet. Zuletzt erschienen von ihr: "Der Bajazzo", "Ein allzu leichter Tod", "Der zweite Stein" und "Die Sandfrau".

Die Laudatio an Merle Kröger von Jutta Günther:

Mehr zum Thema:

Dossier: Krimipreisträger Krimizeit-Bestenliste
Bremen Zwei