Livestream

Bremen Zwei Rubriken Die Morgenandacht

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Die Morgenandacht

Abraham - Glaube setzt in Bewegung, 1. Mose 12, 1-3

13. Januar 2018, 5:53 Uhr

Gabriel Klusz [Quelle: Gabriel Klusz]
Pastor Gabriel Klusz – Ev. Freikirche Bremen [Quelle: Gabriel Klusz]

Damit ich in Bewegung komme, brauche ich einen Anstoß. Von alleine bewegt sich nichts. Die Dinge, die Sie und mich anstoßen, können unterschiedlich sein: Das Klingeln des Weckers, der Rat eines Freundes, die Predigt am Sonntag, ein bevorstehender Geburtstag…

Oft muss dieser Anstoß von außen kommen, um meine Trägheit zu überwinden. Das ist schon in der Physik so: Ein Körper besitzt eine Masse. Um die Trägheit der Masse zu überwinden muss eine Kraft auf sie einwirken. So empfinde ich das heute auch. Ich will für den Tag in Bewegung kommen.

Ich finde es großartig, dass Gott mir immer wieder so einen Anstoß gibt, damit ich mich in Bewegung setzte. Er weiß, ob ein kleiner Schubser schon reicht, oder ob ich einen kräftigeren brauche, damit ich in Bewegung komme.

Beim alten Abraham war das nicht anders. Ohne dass er damit auch nur entfernt gerechnet hätte, beginnt Gott zu ihm zu reden. Wer erwartet das schon inmitten der Alltagssorgen? Da hängen doch meine Gedanken ganz woanders. Da rechne ich doch nicht damit, dass Gott sich bemerkbar macht… Aber genau das ist auch die Chance des heutigen Tages! Gott gibt immer wieder einen Anstoß, damit ich auf seinen Weg achtgeben kann.

Dem Abraham sagte er: „Mach Dich auf den Weg! Ich führe Dich in ein anderes Land. Ich will Dich begleiten und segnen!“ Wie kräftig dieser Anstoß von Gott sein musste, können wir nur erahnen. Denn es gehört schon Einiges dazu, seine Heimat zu verlassen. Migranten und Flücht-linge können das sicherlich gut nachvollziehen.

Die weltweite Allianz-Gebetswoche beginnt am kommenden Sonntag mit diesem Anstoß über Abraham: Der Glaube setzt in Bewegung! Viele Christen kommen zusammen, um gemeinsam für die Belange unserer Gesellschaft zu beten. Sie erwarten, dass Gott gangbare, Segen bringende Wege bei den Verantwortlichen in der Politik anstößt. Ebenso auch bei den Verantwortlichen im Sozialwesen, in der Bildung und in der Wirtschaft.

Abraham verlässt sich jedenfalls darauf, dass Gott einen guten Weg mit ihm gehen wird. Er vertraut Gott. Er setzt sich in Bewegung. Gottes Weg wird ein Weg des Segens sein! Das ist ein guter Anstoß für mich…; eine ermutigende Perspektive für den heutigen Tag!

Autor: Gabriel Klusz, Pastor

Die Morgenandacht
Mehr zur Beitragsreihe "Die Morgenandacht"
Mehr zur Beitragsreihe "Die Morgenandachtt"