Livestream

Bremen Zwei Rubriken Die Morgenandacht

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Die Morgenandacht

Sicherung

21. Februar 2018, 5:53 Uhr

Manche Dinge sind wunderschön, aber Risiko behaftet. Ich bin beispielsweise viele Jahre lang mit Jugendlichen und etlichen Segelbooten übers Wattenmeer gesegelt. Vorn hab ich die Flotte angeführt gesichert, hintendran segelte ein erfahrender Freund. Vorweg mein Boot „Brise“, hintendran sein Boot „Pax“. Die Jugendlichen wussten immer, wo es lang ging und konnten sicher sein, dass sie hinten notfalls noch einer in Schlepp nehmen konnte. Bei Seilschaften am Berg ist das nicht viel anders: die Erfahrenen steigen vorn und hinten.

In der heutigen Losung aus der Bibel verheißt der Prophet Jesaia dem Volk Israel für seine Wanderung auch so eine Sicherungsformation:

„Der Herr wird vor euch herziehen und der Gott Israels wird euren Zug beschließen.“  (Jes 52,129

Anders als jeder von uns Sicherungskräften kann Gott – so Jesaia – gleichzeitig vorne und hinten sein. Den Zug anführen und sichern und den Zug hinten decken.
Mein Vater, als alter Soldat, würde noch mahnend aus Erfahrung hinzugefügt haben, dass man sich aber auch um die Sicherung der Flanken bemühen muss. Jesaia wird den Herrn auch dort verheißen.

Und so ziehen wir denn durch dieses Leben. Mal in Formation, meistens aber alleine oder in Familiengruppen. Mal gleiten wir dahin wie die Segeljollen bei frischem, raumen Wind; mal stolpern wir durch Dunkelheit und lebensfeindliche Kälte. Mal geht es rund um den Globus, mal kommt ein Mensch ein Leben lang nicht aus seinem Dorf heraus. Aber immer ist es ein Weg. Niemals sicher, immer bedroht durch vielerlei Ungewissheiten und Anfechtungen. Manche haben ein Ziel und andere lassen sich eher treiben. Unseren Lebensweg können wir als Zufall verstehen, als eigene Leistung würdigen oder als Schicksal empfinden.

Heute hören wir:

„Der Herr wird vor euch herziehen und der Gott Israels wird euren Zug beschließen.“  

Gott geht mit uns. Er ist schon dort, wo wir hinkommen und immer noch dort, wo wir waren. Er sichert unseren Lebensweg. Und er wird unseren Lebensweg „beschließen“.  Wenn die Schritte kürzer werden und die Luft knapper wird. Für den Weg, der hinter mir liegt, macht es mich dankbar.

Für alles, was noch vor mir liegt, macht es mir Mut.

Pastor Holger Gehrke [Quelle: Radio Bremen]
Pastor Holger Gehrke



Autor: Holger Gehrke, Pastor

Sicherung

Sicherung, [2:26]

Bremen Zwei
Mehr zur Beitragsreihe "Die Morgenandacht"
Mehr zur Beitragsreihe "Die Morgenandachtt"