Livestream

Bremen Zwei Rubriken Neue Bücher

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Krimi-Tipp

Krimi-App "Helix"

12. Oktober 2017

"Helix" ist eine interaktive App: Gegeben ist eine Ausgangssituation; dann entscheidet der User per "Chat" mit einem der Protagonisten, wie die Geschichte weitergeht. Geschrieben hat die App Autor Marc Elsberg. Tinia Würfel hat sie für uns ausprobiert.

Buchcover: Helix – Sie werden uns ersetzen [Quelle: Verlag Blanvalet]
Marc Elsberg: Helix – Sie werden uns ersetzen, Verlag Blanvalet, 2017 [Quelle: Verlag Blanvalet]

Marc Elsberg: interaktive App Helix [3:19 Minuten]

Was ist eine Krimi-App?

Mit der App entscheidet man selbst, wie sich die Geschichte entwickelt, denn man hält keinen fertigen Krimi in den Händen. Die Ausgangssituation ist folgende: Eine Person namens Phil steckt in dem Gebäude einer Forschungseinrichtung fest. Phil ist Erzieher, und um ihn herum passieren merkwürdige Dinge. Da sind Kinder, Wissenschaftler und Lehrer. Und mit den Kindern werden wohl irgendwelche Experimente gemacht. Sie verhalten sich auffällig, spielen nicht, sind irgendwie anders. Aber was da nicht stimmt, das muss man herausfinden.

Wie geht das?

Die App ist wie ein Chat aufgebaut. Man schreibt sich Nachrichten mit Phil. Zu Beginn bekommt man einen Hilferuf. Da wird klar: Phil braucht Hilfe, er will aus dem Gebäude heraus. Man hört und sieht aus seinem Versteck aber Menschen mit Waffen – die Situation scheint gefährlich zu sein. Phil fragt immer wieder: Was soll ich tun? Soll ich mich stellen? Soll ich mich verstecken? Und je nachdem, für welche Antwort man sich entscheidet, entwickelt sich die Geschichte weiter.

Wie hat sich deine Geschichte entwickelt?

Ich war anfangs ein ziemlicher Angsthase. Ich habe entschieden: Fliehe lieber statt noch einmal in das andere Zimmer zu gehen und zu gucken, was die Kinder da machen. Ich habe immer so reagiert, dass ich in einer erzählerischen Sackgasse gelandet bin. Die App hat dann gesagt: Sorry, so kommst du nicht ans Ziel. Ich konnte dann immer an einen bestimmten Punkt zurückspringen und mutiger entscheiden. Und am Ende habe ich es tatsächlich geschafft, dass Phil Haarproben aus dem Schlafraum der Kinder holt. Denn –  das ahnt man – die Kinder sollen zu Überwesen, zu Hochbegabten, genetisch manipuliert werden.

Ist die Krimi-App ist genauso unterhaltsam wie ein Buch?

Sie ist kurzweiliger und das im doppelten Sinne. Die Geschichte ist schnell erzählt. Für den Krimi "Helix", der ja die Vorlage für diese Gen-Manipulationsgeschichte ist, bräuchte ich sicher mehr Zeit. Die App funktioniert aber auch, ohne das Buch zu kennen. Die spannenden Momente entstehen hier ja nicht nur durch die Geschichte, sondern durch meine aktiven Entscheidungen. In manchen Momenten muss man sich auch schnell entscheiden – da läuft dann ein Countdown – das hat bei mir funktioniert.

Fazit

Die App ist unterhaltsam, aber nachhaltiger ist für mich immer noch ein komplex geschriebener Krimi.

Infos:
Krimi-App von Marc Elsberg, Helix, 1,99 Euro

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 12. Oktober 2017, 9:20 Uhr

Bremen Zwei