Livestream

Bremen Zwei Musik CD-Tipps

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

CD-Tipp

Cirklar

Tingvall Trio meldet sich mit neuem Album zurück.

10. August 2017

Das Jazztrio um den schwedischen Pianisten und Hymnenschreiber Martin Tingvall hat in den letzten Jahren Konzerte in über 30 Ländern gespielt, diverse "Echo-Jazz"-Trophäen zu Hause als Ensemble und Live-Act des Jahres und jetzt wieder Zeit gefunden, nach "Beat" (2014), ein neues Album einzuspielen.

Cover: Cirklar  [Quelle: Skip Records]
Tingvall Trio: Cirklar [Quelle: Skip Records]

Weltreisende in Sachen Jazz

"Cirklar" heißt es und erscheint pünktlich zu einer Konzerttournee, die die Drei in diesem Herbst in die Hamburger Elbphilharmonie und nach Oldenburg führen wird. Bis Dezember stehen 30 Konzerte in Deutschland an, übrigens auch zwei in Korea, eines in Tokio.

Treibende modale, mit folkloristischen Momenten aus Skandinavien durchsetzte Jazztracks sind die Spezialität des international besetzten Trios, so gesehen stehen die begabten Drei jetzt in eine direkten Nachfolgelinie zum Esbjörn-Svenson-Trio. Man wollte sich auf diesem Album in gewisser Weise zwar neu erfinden, sich aber trotzdem treu und erkennbar bleiben. "Wir testen neue Ausdrucksformen, wollten Songs schreiben, die durch die musikalische Dynamik unter uns neue Wege aufzeigen", sagt Familienvater Martin Tingvall, der dabei offenbar über die Zeit nachdachte, über die, die in der Alltagshektik zwischen den Fingern zerrinnt oder die, die den alten Eltern noch bleibt.

Neue Ausdrucksformen

Das Tingvall Trio, vorwärts getrieben von Jürgen Spiegel am Schlagzeug und Omar Rodriguez Calvo am Bass, präsentiert sich musikalisch mutig und experimentierfreudig, liefert melodiöse Jazz-Instrumentals mit Dynamik und Tempo oder wahlweise Tiefsinn und meditativem Stillstand wie in der Ewigkeitsmaschine. Auch da spielt die Zeit wieder die Hauptrolle. Dieses Mal nicht als Uhrwerk, sondern als romantisch verspielte Fantasie.

Martin Tingvall bleibt sich trotzdem treu, vertrauter Sound ist angezeigt. Mit großer Virtuosität schaffen es die drei Routiniers mit überraschenden Harmoniewendungen, Stimmungen und Landschaftsbilder, Emotionen und Ausbruchsversuche aus dem Gefüge des Blues nebeneinander zu stellen. Gespannt darf man auf die kommenden Live-Performances sein, wenn das Tingvall-Trio sich aus der Studioatmosphäre löst und sich richtig freispielt – zum Beispiel im Klangraum der Hamburger Elbphilharmonie am 8. November oder einige Tage später in der Oldenburger Kulturetage. Dann ist es zwar schon Herbst, aber mit den Songs des Trios kehrt dann nochmal kurz ein sonniger Sommer zurück.

Tingvall Trio: Cirklar [4:14 Minuten]

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 14. August, 11:40 Uhr.

CD-Tipps
Mehr in der Rubrik "CD-Tipps"