Livestream

Bremen Zwei Musik CD-Tipps

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

CD-Tipp

Grace

Starkes Album in strenger Handarbeit

28. September 2017

Die Stimme von Lizz Wright zählt für viele zu den schönsten Stimmen der Gegenwart. Eine Stimme, die souverän Pop-, Soul-, Folk- und Gospelrepertoire vereint. Mit einer zurückhaltenden Persönlichkeit, die in einem gewissen Gegensatz zur lauten Welt des modernen R’n‘B und Hip Hop steht. "Grace" hat Lizz Wright ihr sechstes Album genannt.

Cover: Lizz Wright, Grace, Concord/Universal [Quelle: Concord/Universal]
Lizz Wright, Grace, Concord/Universal [Quelle: Concord/Universal]

Nachdem Lizz Wright auf dem Vorgänger-Album "Freedom And Surrender" vor drei Jahren meist eigene Songs sang, singt sie nun die Songs anderer. Eine geschmackssichere Auswahl, die mit einer Deklaration der eigenen Widerstandsfähigkeit beginnt, im Song "Barley": "Der Wind, der die Gerste schüttelt wird mich nicht erschüttern / Wie meine Mutter es mir schon sagte / Ich weiß es, ich sehe es". 

Verneigung vor einer Königin

"Grace" – im weltlichen Sinn so viel wie "Anmut", im religiösen Sinn "Gnade". Lizz Wright ist die Tochter eines Predigers und wurde als Sängerin in der schwarzen Kirche geschult. Und quasi-religiöse Inbrunst findet man oft auch in ihrem meist weltlichen Repertoire. Sie singt es mit intensiver Hingabe, inspiriert bei diesem Album vor allem vom Schaffen der großen Nina Simone. Eine – im Gegensatz zu Lizz Wright – wütende Rebellin mit gequälter schwarzer Seele, eine Königin der Intensität, vor der sich heute viele Nachfolgerinnen dankbar verneigen. Auch Lizz Wright.

Auf dem Cover des Albums sieht man Lizz Wright mit edler Anmut und Haltung in einer wie toten Naturlandschaft. Die gesellschaftlichen Turbulenzen in den USA haben auch bei dieser introvertierten Afroamerikanerin Spuren hinterlassen. Doch sie gestaltet hier auch das Credo ihres Produzenten Joe Henry: In Zeiten großer politischer Verwerfungen müsse man als Künstler umso leidenschaftlicher Schönheit in die Welt bringen, sagte dieser unlängst. Und Schönheit findet man auf diesem Album. Zum Beispiel in einem großen Dylan-Song der frühen achtziger Jahren. "Every Grain Of Sand".

Tröstende Kraft

"Grace" von Lizz Wright ist ein wunderschönes, ein starkes Album, gestaltet in strenger Handarbeit von einer bewegenden Sängerin und einem kleinen Team großartiger Top-Musiker, dreimal auch mit Gospelchor. Es enthält Songs von positiver Ausstrahlung und tröstender Kraft, egal aus welchem Genre sie ursprünglich kommen. Lizz Wright macht sie sich alle inspiriert zu eigen. Leistet so ihren Beitrag dazu, die Welt zu einem etwas besseren Ort zu machen.

Lizz Wright: Grace [3:36 Minuten]

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 29. September 2017, 11:40 Uhr

CD-Tipps
Mehr in der Rubrik "CD-Tipps"