Livestream

Bremen Zwei Musik CD-Tipps

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

CD-Tipp

Ladilikan

Spannendes Joint Venture

7. September 2017

Als der Producer Nick Gold 1996 zusammen mit Ry Cooder und ein paar musikalisch äußerst rüstigen Opas aus Kuba das Album "Buena Vista Social Club" aufnahm, ahnte niemand etwas von jenem Boom, der weltweit folgen sollte. Gut 20 Jahre später unternimmt Nick Gold mit seinem Label World Circuit das nächste Wagnis: Zusammen mit der BBC-Afrika-Musikexpertin Lucy Durán organisierten sie ein Joint Venture zwischen drei erstklassigen Musikern aus Mali und dem weltbekanntem Kronos Quartet.

Cover: Trio Da Kali & Kronos Quartet, Ladilikan, World Circuit Records [Quelle: World Circuit Records/ NuzzCom Music]
Trio Da Kali & Kronos Quartet, Ladilikan, World Circuit Records [Quelle: World Circuit Records/ NuzzCom Music]

Mit "Griots" bezeichnet man in Westafrika professionelle Sänger, Dichter, Geschichtenerzähler und Instrumentalisten, die einer eigenen Kaste angehören und die ihr kulturelles Wissen – die Geschichte ihres Volkes, ihre Literatur und Musik – seit Jahrhunderten mündlich bewahren und weitergeben.

Griots – die Troubadoure Westafrikas

In spezifischen Gesangsformen zitieren sie Heldenepen, sie kommentieren das Zeitgeschehen, verfassen Liebeslyrik oder halten Moralpredigten, insofern sind sie durchaus vergleichbar mit den Troubadouren des europäischen Mittelalters. Da die Griots familienclanartig strukturiert sind, wundert es nicht, dass fast alle denselben Nachmanen tragen; das gilt auch für die drei Mitglieder des Trio Da Kali, die aus den berühmten Kasten der Diabaté und Kouyaté entstammen.

Musikalischer Direktor Fodé Lassana Diabaté traktiert gefühlvoll die 22 Hölzer seines Balafons, ein mit Kürbissen verstärktes Xylophon. Dazu gesellen sich die charismatische Sängerin Hawa Kassé Mady Diabaté sowie Jungspund Mamadou Kouyaté an der "ngoni", einer traditionellen Langhals-Spießlaute, wobei der HipHopper aus Bamako mit einem fünfsaitigen Bassmodell für entsprechend funkigen Groove sorgt.

Traditionelle Musik aus Mali versus Avantgarde-Streichquartett

Erweitert wird das traditionelle Trio aus Mali durch eines der innovativsten Streichquartette der westlichen Musikwelt, dem Kronos Quartet, das vor allem für Einspielungen zeitgenössischer Musik bis hin zu Jimi Hendrix vielfach preisgekrönt wurde. Seit über vier Jahrzehnten überschreitet dieses vom Geiger David Harrington gegründete Streichquartett stilistische Grenzen und bewegt sich souverän auch außerhalb der Klassik in nahezu allen Bereichen des Pop, Rock, Jazz oder der Weltmusik.

Bisweilen ist es erstaunlich, wie das Kronos Streichquartett mit den tranceartigen Pattern des Wüstenblues aus Mali umgeht und das Ganze minimalartig in neue musikalische Sphären überführt. Anstelle von bloß orchestral ausschmückenden Streicher-Einwürfen entwickeln sich vielfach spannende Dialoge bis hin zu gelungener interkultureller Verschmelzung.

Musikalische Mahner in der Wüste

Der Titelsong "Ladilikan" greift übrigens ein altes Gospellied auf, in dem Mahalia Jackson einst die Verlogenheit jener Gläubigen anprangerte, die sonntags in die Kirche gehen und bereits am Montag sündigen. Ganz in der Tradition moralisierender Griots ist der Song vom Trio Da Kali mit dem Kronos Quartet auch ein aktuelles politisches Statement: Angesichts der Auswüchse des islamistischen Terrors im Norden Malis kritisiert diese Version ausdrücklich jene, die das Freitagsgebet praktizieren und einen Tag später unschuldige Kinder massakrieren.

Musik 1: Tita
Musik 2: Lila bambo
Musik 3: Eh ya ye
Musik 4: Ladilikan

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 07. September 2017, 11:40 Uhr

Trio da Kali & Kronos Quartet "Ladilikan" [3:51 Minuten]

CD-Tipps
Mehr in der Rubrik "CD-Tipps"