Livestream

Bremen Zwei Themen

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Filmfestspiele Venedig

Eröffnung mit viel Prominenz

30. August 2017

Kein deutscher Film im 1-A-Wettbewerb. Ein geschrumpfter Matt Damon...das ist in diesem Jahr das Festival in Norditalien. Reporterin Anna Wollner berichtet über die Stimmung und das Angebot am Lido.

74. Filmfestspiele in Venedig [Quelle: Imago, Manfred Segerer]

Filmfest Venedig startet [4:28 Minuten]

Wie ist die Stimmung am Lido?

Das Festival hat per se eine ganz besondere Atmosphäre, schon auf der Fahrt mit dem Boot, vom Flughafen zum Festival, schaut man auf die mondänen Stadtvillen und Palazzi am Strand. Es ist ein bisschen das Gefühl: Arbeiten, wo der Venezianer Urlaub macht, denn hier vermischen sich wirklich die Urlauber mit den Festivalgästen. Es herrscht eine wunderbar normale Stimmung, eben nicht so glamourös wie in Cannes, sondern viel familiärer.

In den letzten Jahren konnte Venedig mit seinen Eröffnungsfilmen trumpfen: "Birdman", "Gravity" und "Lalaland" waren die Filme, die dann auch bei den Oscars ordentlich mitgemischt haben. In diesem Jahr heißt der Eröffnungsfilm "Downsizing" von Alexander Payne. Kann der da mithalten?

Nicht ganz, Payne präsentiert mit "Downsizing" eine hochkarätig besetzte Satire mit Matt Damon, Kristen Wiig und Christoph Walz. Matt Damon lässt sich in diesem Film schrumpfen, von 1,80 m auf 12,9 Zentimeter. Ein Prozess, der irreversibel ist und mit dem die Menschen hoffen, Ressourcen sparen zu können. Trotzdem ein Film, der mich nicht restlos begeistert hat. Er ist zwar absurd skurril, mit viel Liebe zum Detail und Matt Damon spielt diesen Paul in seiner Khaki-Hose und dem Polohemd auch so tumb naiv – ein All American Boy, wie nur Matt Damon so eine Figur spielen kann. Aber Payne verliert irgendwann das Interesse an dieser kleingeschrumpften Welt und fokussiert sich auf eine andere Geschichte und das ist einfach schade.

Ein Festival lebt von seinen Stars. Wer kommt denn – neben Damon und Payne – noch nach Venedig?

Ein alter Bekannter kommt: George Clooney, er zeigt am 2. September seine neue Regiearbeit "Suburbicon". Das Drehbuch stammt von den Coen-Brüdern. Auch hier ist Matt Damon dabei, ebenso Julian Moore und Oscar Isaac. Außerdem werden Sally Hawkins, Michael Shannon, Darren Aranofsky und Jennifer Lawrence erwartet.

Wie steht es um den deutschen Film in Venedig?

Nicht gut, im Wettbewerb herrscht gähnende Leere. Kein deutscher Regisseur, kein deutscher Film. Einen Toni Erdmann-Moment wird es in Venedig dieses Jahr definitiv nicht geben. Man findet deutsche Filme nur in den Nebenreihen.

Filmfestspiele Venedig

Vom 30.08. bis 9. Septenber 2017. Insgesamt 21 Filme konkurrieren in diesem Jahr beim Venedig-Wettbewerb um die Preise. Die Preisverleihung ist 9. September 2017.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 30. August, 16:20 Uhr

Bremen Zwei
Info & Service
Themen-Archiv