Livestream

Bremen Zwei Themen

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Die "Bremen 2" vom Libanon

Bildergalerie zum Ex-Polizeiboot aus Bremen

Dienstag, 15. August 2017

Bremen Zwei kann man hören und "Bremen 2" kann man anfassen - das 34 Meter lange Ex-Polizeiboot aus Bremen liegt im Libanon auf dem Trockenen. Reporter Bernd Klose hat das Schiff besucht und dabei auch jede Menge Fotos geschossen.


Ein Schiff auf Betonpfeilern [Quelle: Radio Bremen]

Die "Bremen 2" diente früher als Polizeiboot auf der Weser und steht nun aufgebockt am Strand in der Nähe von Beirut. An Bord finden aber noch Schulungen für libanesische Matrosen und Marinesoldaten statt.

Ein Mann steht neben dem Steuerrad eines Schiffes. Im Hintergrund ist ein Pult mit Schaltern. [Quelle: Radio Bremen]

Bremen-Zwei-Reporter Bernd Klose auf der Brücke der "Bremen 2".

Ein Holzpult mit verschiedenen Schiebereglern, dahinter Fenster mit runden Geräten. [Quelle: Radio Bremen]

Blick von der Steuermannsposition auf der Brücke der"Bremen 2". Links im Bild sind noch die Schubregler zu erkennen. Vorne ragt noch ein Teil des Steuerrads aus Holz ins Bild.

Ein Abzeichen aus Metall auf einer Holzplatte [Quelle: Radio Bremen]

Die "Bremen 2" gehörte früher der Bremer Polizei. Noch heute sind an Bord Wimpel und Plaketten aus Bremen zu sehen.

Ein Bild vom Bremer Rathaus hängt in einem braunen Rahmen vor einer braunen Wand. [Quelle: Radio Bremen]

Mein lieber Freund und Kupferstecher... dieser Kupferstich auf Holzimitat hängt auf der Brücke der "Bremen 2". Wie viele Besatzungsmitglieder mögen schon am Bremer Rathaus an Bord oder auch "in echt" vorbeigelaufen sein?

Das Wappen der Bremer Polizei. [Quelle: Radio Bremen]

Das Wappen der Bremer Polizei hängt immer noch an Bord des Bootes. Auch hier blättert so langsam der Lack ab. In den Schränken und Containern des Bootes fand unser Reporter noch alte Aktenordner und Dokumente.

Die Bordwand eines Schiffes aus Stahl. Mit schwarzer Farbe sind Buchstaben aufgemalt.  [Quelle: Radio Bremen]

Der seitliche Bug der aufgebockten "Bremen 2". Oben ist ein Teil der Reling zu sehen, unter dem Schiffsnamen ein kleines Auslassloch für Spritz- und Schrubberwasser.

Ein Steuerrad aus Holz. Dahinter Lautsprecher und Stahlschrauben. [Quelle: Radio Bremen]

Noch ein Steuerrad der "Bremen 2". Das könnte allerdings mal wieder mit Holzschutzöl eingerieben werden. Ob die Lautsprecher unten im Bild wohl noch funktionstüchtig wären?

Ein Mann steht auf der Außenbrücke eines Stahlschiffes und hält sich an einem Steuerrad fest. [Quelle: Radio Bremen]

Bremen-Zwei-Reporter Bernd Klose ist auf die "Bremen 2" geklettert und steht gerade auf der Außenbrücke auf dem Oberdeck des Schiffes. Wahlweise konnte das Boot natürlich auch mit dem Steuerrad im Innenbereich navigiert werden.

Ein zerknitterter Aktendeckel mit vergilbter Schrift. [Quelle: Radio Bremen]

Die "Bremen 2" diente früher als Polizeiboot auf der Weser. Das Schwesterschiff "Bremen 9" wurde ebenfalls im Libanon eingesetzt. "Die Bremen 9" heißt heute "Naqoura" und ist noch immer im Einsatz.

Ein Mann in Uniform beobachtet durch ein Fernglas ein Schiff. [Quelle: Radio Bremen]

Die "Bremen 2" noch während einer Übung vor der libanesischen Küste. Im Hintergrund die Hauptstadt Beirut, die lange Jahre von Bürgerkrieg zerrüttet war. Im Vordergrund der deutsche Tender "Werra". Die "Bremen 2" wurde eingesetzt, um die Küstengewässer in diesem Teil des Mittelmeeres zu kontrollieren.

Zwei Männer in Uniform stehen auf dem Deck eines Schiffes. Dieses liegt an einer Kaimauer im Hafen. [Quelle: Radio Bremen]

Die "Bremen 2" beim Anlegen. Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2008, als es noch vor der Küste des Libanon im Einsatz war.

Ein Mann in Uniform steht zwischen riesigen Maschinen aus Stahl im Bauch eines Schiffes. [Quelle: Radio Bremen]

Ein Blick in den Maschinenraum des ehemaligen Bremer Polizeibootes. Ein Soldat steht zwischen riesigen Maschinen aus Stahl im Bauch des Schiffes.

Ein rundes Objekt mit verschiedenen Zahlen und aufgemalten Strichen auf einem weißen Blatt. [Quelle: Radio Bremen]

Der Kompass des ehemaligen Bremer Bootes. Gleich zwei davon wurden in den 2000er-Jahren in den Libanon entsandt, um dort die am Boden liegende Marine zu unterstützen. Heute dient das Schiff an Land immer noch der Ausbildung von Marinesoldaten.

Bremen Zwei
Info & Service
Themen-Archiv