Musik Album der Woche

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

The Chainsmokers: Memories... Do Not Open


Was haben die denn geraucht? Egal, es muss eine Menge Spaß gemacht haben. Andrew Taggart und Alexander Pall alias The Chainsmokers haben so gekonnt ihr Future-Bass-Experiment zum Charts-Dauerbrenner umgebaut, dass es für "Don't Let Me Down" gleich einen Grammy gab. Gerade überraschten die New Yorker mit der Coldplay-Kollaboration "Something Just Like This" und geben auch mit den Singles "Paris" und "The One" den Weg vor. Das Album "Memories... Do Not Open" ist lupenreiner Ohrwurm-Pop mit softer EDM-Produktion.





Ach, Erfolg kann ja so verwirrend sein: "Wir haben im letzten Jahr viel durchgemacht. Wir mussten zum Beispiel mit dem Ruhm umgehen und mit Leuten, die Kleinigkeiten deines Lebens genau beobachten , um die sich vorher kein Mensch geschert hat. Das beeinflusst natürlich deine Beziehungen mit Leuten, die dir nahe sind," gesteht Andrew Taggart. Eine bittere Erfahrung, denn die Chainsmokers haben so manche Freundschaft hängen lassen, weil ihnen der Erfolg wichtiger war. "Wir haben lernen müssen, dass man sich nicht falschen Illusionen hingeben darf. Vielleicht können wir auch Vorbilder sein, gerade weil wir selbst Fehler haben und unsere Lektion lernen mussten. Ich verpreche: Wir sind keine Arschlöcher!". Dann wäre das ja auch geklärt.

Hörprobe: Paris [23 Sekunden] Hörprobe: The One [23 Sekunden] Hörprobe: Something Just Like This [21 Sekunden]

Mehr Musik:

Mehr Alben Neu in unserer Playlist

Thema im Programm: Bremen Vier, 9. April 2017, 11:20 Uhr

Axel P. Sommerfeld, 7. April 2017

Album der Woche