Livestream

Bremen Eins Serien Hier bin ich am liebsten

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Hier bin ich am liebsten

Plattdeutschklasse in Wallhöfen

23. Mai 2017

Plattdeutsch ist verstaubt und veraltet? Das war vielleicht einmal so. Aber seit einigen Jahren erlebt die niederdeutsche Sprache einen regelrechten Boom. In immer mehr Schulen im Land Bremen und in Niedersachsen wird plattdeutsch unterrichtet. So auch an der Kirsten-Boie-Grundschule in Wallhöfen, ein Ortsteil der Gemeinde Vollersode im Landkreis Osterholz. Die Schule ist eine von insgesamt 23 "Plattdüütschen Scholen" in Niedersachsen.

Plattdeutsch ist verstaubt und veraltet? Das war vielleicht einmal so. Aber seit einigen Jahren erlebt die niederdeutsche Sprache einen regelrechten Boom. In immer mehr Schulen im Land Bremen und Niedersachsen wird plattdeutsch unterrichtet. So auch an der Kirsten-Boie-Grundschule in Wallhöfen im Landkreis Osterholz. Die Schule ist eine von insgesamt 23 "Plattdüütschen Scholen" in Niedersachsen.

Autor/-in: Michael Kruse
Länge: 3:25 Minuten
Datum: Dienstag, 23. Mai 2017
Sendereihe: Online | Radio Bremen
Beitragsreihe: Hier bin ich am liebsten

Ein gutes Dutzend Kinder steht artig auf und schmettert Nele Ohlsen ein kräftiges "Moin!" entgegen, als die Lehrerin den Klassenraum betritt. Heute steht das Thema Wetter auf dem Lehrplan. Die Viertklässler lernen, was Gewitter, Schnee und Sonne auf Plattdeutsch heißt – nämlich Grummelschuer, Snee und Sünn.

Weil es kein Unterrichtsmaterial gibt, hat die sympathische Lehrerin selbst ein Lehrwerk für Plattdeutsch verfasst, das in einer schulinternen Auflage von hundert Exemplaren erschienen ist. An der Grundschule in Wallhöfen scheint die Welt noch in Ordnung. "Ich komme jeden Tag gerne her und freue mich auf meine Klasse", schwärmt Nele Ohlsen. An diesem Tag hat sie einen Schüler mehr in der Klasse. Bremen-Eins-Reporter Michael Kruse hat noch mal die Schulbank gedrückt – es gibt da noch einige Defizite aufzuarbeiten…

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 23. Mai 2017, 7:50 Uhr

Hier bin ich am liebsten
Mehr zur Beitragsreihe "Hier bin ich am liebsten"