Livestream

Bremen Eins Serien Ausflugstipps

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Ausflugstipp

Osterholzer Feldmark

20. September 2017

Seit anderthalb Jahren führt ein Wanderweg durch die Osterholzer Feldmark. Er wurde von Umweltsenator Joachim Lohse im Januar 2016 bei Schnee eingeweiht. Unsere Reporterin Ariane Wirth hat auf den Sommer gewartet und ist nun auf Wanderschaft gegangen.

Ausflug Osterholzer Feldmark [Quelle: Radio Bremen]

Der Weg wurde dem Historiker Berthold Lindemann gewidmet.

Ausflug Osterholzer Feldmark [Quelle: Radio Bremen]

Teilweise ist der Weg sehr schmal.

Ausflug Osterholzer Feldmark [Quelle: Radio Bremen]

Der Weg ist 1,3 Kilometer lang.

Ausflug Osterholzer Feldmark [Quelle: Radio Bremen]

Teilweise ist der Weg sehr schmal.

Ausflug Osterholzer Feldmark [Quelle: Radio Bremen]

Es ist ein sehr naturnaher Wanderweg.

Ausflug Osterholzer Feldmark [Quelle: Radio Bremen]

Eine grüne Oase mitten in der Stadt.

Ausflug Osterholzer Feldmark [Quelle: Radio Bremen]

Der Weg führt mitten durch die Osterholzer Feldmark.

Bei der Osterholzer Feldmark unterscheiden sich die Eindrücke. Einige denken an die Bebauung der riesigen Fläche und andere verbinden damit die Ruhe und Natur selbst. 220 Hektar Getreidefelder, Pferdewiesen, alte Höfe – das Areal ist sehr groß. Ein riesiger grüner Fleck auf Bremens Landkarte, und Ariane Wirth hat sie ausgebreitet.

Ausflugskarte Osterholzer Feldmark

Vielfältige Natur

Ich parke direkt vor einer grünen Wiese – mit Auto oder Fahrrad ist sie gut zu erreichen. Sie liegt in der Osterholzer Dorfstraße direkt zwischen Wohnhäusern. Von hier beginnt der Wanderweg. Gut anderthalb Meter breit, platt getretene Erde, ein bisschen Schotter – helle Turnschuhe sollten Sie deshalb lieber nicht anziehen. Nach den ersten paar Metern treffe ich schon zwei Herren, die mir entgegenkommen. Für sie ist die Strecke eine gute Alternative zum Weg am Osterholzer Friedhof. Denn da wird momentan gebaut. Die beiden schätzen die wechselnde Natur und die vielen Vögel mitten in der Stadt. Grünspechte und Bussarde gibt es hier zu beobachten.

Seit anderthalb Jahren führt ein Wanderweg durch die Osterholzer Feldmark. Er wurde von Umweltsenator Joachim Lohse im Januar 2016 bei Schnee eingeweiht. Unsere Reporterin Ariane Wirth hat auf den Sommer gewartet und ist nun auf Wanderschaft gegangen.

Autor/-in: Ariane Wirth
Länge: 3:03 Minuten
Datum: Samstag, 16. September 2017
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Der Weg am Eingang ist mit einem weißen Schild gekennzeichnet. "Berthold Lindemann Weg" steht darauf. Lindemann war Hobbyhistoriker, Feldmark-Aktivist. Für die Aufarbeitung der 800-jährigen Geschichte von Osterholz wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Brombeeren und Äpfel pflücken

Obwohl der Weg nur anderthalb Kilometer lang ist, kommen mir viele Wanderer entgegen. Auch sie schwärmen von der Naturnähe und der Vielfalt. Hier kann man Brombeeren und Äpfel pflücken und sich an den unterschiedlichen Blumen erfreuen. Doch diese Naturnähe passt längst nicht allen. Andere finden diese Enge sogar störend, wie Conny Wolf, die mit ihrer Bekannten unterwegs ist. Sie stört, dass Disteln und Brennnesseln in den Weg hineinwachsen.

Es ist ein kurzer Weg durch die Osterholzer Feldmark. Anderthalb Kilometer lang. Über einen weiteren Feldweg kommen Sie an eine Hauptstraße, die Sie zurück zur Osterholzer Dorfstraße führt, oder Sie drehen vor den Bahnschienen einfach wieder um, wie es Gerhild Hustedt schon oft gemacht hat. Überall findet sich ein Plätzchen, um in Ruhe die Natur zu genießen.

Eine grüne Oase mitten in der Stadt – zu finden in der Osterholzer Feldmark.

Ariane Wirth

Wanderung ausdrucken und mitnehmen

Sie können sich übrigens die komplette Beschreibung der Radwanderung einschließlich Karte einfach ausdrucken und mitnehmen. Klicken Sie dafür unten links auf das Druckersymbol.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 16. September 2017, 8:50 Uhr

Ausflugstipps