Livestream

Bremen Eins Serien Ausflugstipps

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Ausflugstipp

Hohes Moor

29. September 2017

Unsere Ausflugsreihe geht in die Winterpause. Einige Tipps haben aber auch im Winter ihren Charme, so wie das Hohe Moor zwischen Bremervörde und Stade. Hier ging Ariane Wirth mit Fotoapparat und gutem Schuhwerk in die schöne Landschaft.

Ausflug Tipp Hohes Moor [Quelle: Radio Bremen]

Herbstliche Natur.

Ausflug Tipp Hohes Moor [Quelle: Radio Bremen]

Achten sie auf das richtige Schuhwerk.

Ausflug Tipp Hohes Moor [Quelle: Radio Bremen]

Das Auto können sie gut am Feldwerg parken.

Wunderschöne Landschaftsbilder [Quelle: Radio Bremen]

Wunderschöne Landschaftsbilder

Ausflug Tipp Hohes Moor [Quelle: Radio Bremen]

Von 2001 bis 2006 wurden die Flächen renaturiert.

Ausflug Tipp Hohes Moor [Quelle: Radio Bremen]

Vereinzelnd laden Bänke zur Pause ein.

Ausflug Tipp Hohes Moor [Quelle: Radio Bremen]

Im Winter,wenn alles zugefroren ist, sieht es bestimmt auch nett aus.

Ein paar hundert Meter entfernt von meinem Startpunkt liegt an der Bundesstraße die Gaststätte "Zum Elmer See". Heidi Wagner, 59 Jahre alt, ist in diesem Haus geboren – das Hohe Moor liegt direkt vor ihrer Haustür. Wenn der Mais geerntet ist, sieht Wagner selbst im Winter hier viele Besucher, die ihre Autos abstellen und im Moor wandern. Das allerdings eher am Wochenende. Ich war auf einem Mittwoch hier und habe keine Menschenseele getroffen auf meiner zweieinhalb stündigen Wanderung durch das Moor.

Ausflugskarte Hohes Moor

Der Weg führt zu Beginn immer geradeaus. Ich laufe auf platt getretenem Rasen – zwischendurch guckt schon die Erde raus, und an einigen Stellen kann es wirklich matschig sein. Dafür ist der Blick aufs Moor aber unglaublich schön. Links und rechts stehen die Flächen unter Wasser. Wie tief, erkenne ich nicht. Einzelne Baumstümpfe ragen heraus. Es gibt viele tolle Motive, die Sie fotografieren können – wunderschöne Landschaftsbilder.

Gute Gelegenheit für Vogelbeobachter

Zwischen 2001 und 2006 wurde das Moor renaturiert, erinnert sich Heidi Wagner. Seither gibt es mehr Kraniche zu beobachten. Auf den Tafeln am Wegesrand lese ich, dass hier über 60 verschiedene Vogelarten brüten sollen. Wenn Sie ein Fernglas haben, lohnt es sich, das auf jeden Fall auch mitzubringen.

Unsere Ausflugsreihe geht in die Winterpause. Einige Tipps haben aber auch im Winter ihren Charme, so wie das Hohe Moor zwischen Bremervörde und Stade. Hier ging Ariane Wirth mit Fotoapparat und gutem Schuhwerk in die schöne Landschaft.

Autor/-in: Ariane Wirth
Länge: 3:22 Minuten
Datum: Samstag, 30. September 2017
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Es ist ruhig hier. Von der Bundesstraße hören sie im Moor gar nichts mehr. Nach knapp zwei Kilometern komme ich zur ersten Bank. Hier biege ich rechts ab und laufe bis zur nächsten Wandertafel. Ich komme vorbei am Oldendorfer See. Früher konnte man hier baden, doch das ist jetzt nicht mehr möglich.

Jede Jahreszeit hat hier seinen Charme. Jetzt im Herbst, wenn die Bäume ihre Blätter verlieren und auf den Weg fallen – aber auch im Winter mit der frostigen Natur. Mein Tipp: Drehen Sie bei der zweiten Wandertafel wieder um und genießen sie die wunderschöne Landschaft auf den vielen Wasserflächen. Laufen Sie den ausgeschilderten Rundweg, der ist auf der zweiten Hälfe sehr zugewachsen – das ist schon ein bisschen abenteuerlich.

Und wer dann Hunger und Durst hat, ist bei Heidi Wagner genau richtig aufgehoben. Sie hat jeden Tag geöffnet und bietet Hausmannskost an.

Ariane Wirth

Wanderung ausdrucken und mitnehmen

Sie können sich übrigens die komplette Beschreibung der Wanderung einschließlich Karte einfach ausdrucken und mitnehmen, indem Sie unten links auf das Druckersymbol klicken.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 30. September 2017, 8:50 Uhr

Bremen Eins