Livestream

Bremen Eins Sendungen Sonntag aus Bremerhaven

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Sonntag aus Bremerhaven

Luxus, Fisch und die Polarstern

15. Oktober 2017, 12:03 Uhr

Die Rückkehr der Polarstern in ihren Heimathafen, die Krisensituation der Lloyd Werft und die Zukunft des Traditionsrestaurants Natusch im Fischereihafen: nur einige der Themen in unserer Sonntagssendung aus dem Studio in Bremerhaven. Am Mikrofon begrüßte Sie Roland "Leichtmatrose" Kloos, und er hatte natürlich die größten Hits aller Zeiten im Gepäck.

Arbeit im Dock [Quelle: Radio Bremen]
Viele Werft-Arbeiter werden ihren Job verlieren.

Schwimmender Luxus auf der Lloyd Werft

Die Lloyd Werft hat das Kreuzfahrtschiff Crystal Symphony – an Bord haben rund 900 Passagiere Platz - für mehrere Millionen Euro umgerüstet, unter anderem wurden Kabinen vergrößert und luxuriöser ausgestattet. Das ist ein Hoffnungsschimmer für die Werft. Im Sonntag aus Bremerhaven haben wir einen Blick auf die aktuelle Lage und Hintergründe der Werft geworfen.

Hoffnung für die Lloyd-Werft [2:34 Minuten]

Zurück aus dem Eis

Die Rückkehr des Forschungseisbrechers Polarstern des Alfred-Wegener-Instituts in den Heimathafen nach Bremerhaven war ein weiteres Thema. Fünf Monate war die Crew in der Arktis unterwegs, so Fahrtleiter Torsten Kanzow. Nun geht es für die Wissenschaftler daran, die gesammelten Daten auszuwerten – natürlich auch mit Blick auf den globalen Klimawandel.

Die Polarstern wird jetzt erst einmal auf der Lloyd Werft für ihre nächste Reise fit gemacht, zum Beispiel bekommt sie einen neuen Anstrich. Und Ende Januar soll sie dann wieder im ewigen Eis sein – und die Neumayer-Station in der Antarktis ansteuern, um die Forscher dort mit Proviant und Ausrüstung zu versorgen.

Botschafter für guten Fisch

Als Studiogast begrüßten wir ein Bremerhavener Original: Lutz Natusch. Er ist ein Botschafter für Fisch aus der Stadt am Meer. 30 Jahre lang war Lutz Natusch auch erster Mann des Hotel- und Gaststättenverbands in Bremerhaven. Und nun dankt er ab – was aber nicht heißt, dass er sich komplett zur Ruhe setzt. 1943 kam Natusch mit seinen Eltern aus Görlitz nach Bremerhaven. Die Familie hat in den ersten Jahren ein Lokal im ehemaligen Seemannsheim im Fischereihafen betrieben. Das waren dann auch die Wurzeln für das heutige, bekannte Fischereihafenrestaurant Natusch. Das hat er jetzt an seine Tochter Tanja übergeben.

Bremen Eins