Livestream

Bremen Eins Musik Album der Woche

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Album der Woche

Von Eden “Wir sind hier“

14. Dezember 2017

Christoph Letkowski ist Schauspieler und Musiker. Fernsehzuschauer kennen ihn aus diversen Tatort-Folgen. Unter anderem hat er im Bremer Tatort von 2013 "Brüder" den Polizisten David Förster gespielt. Nun macht Letkowski als Sänger der Band Von Eden auf seine Qualitäten als Musiker aufmerksam. Im persönlichen Gespräch macht er deutlich, was ihm bei seiner Musik und seiner Band wichtig ist.

Hörprobe aus dem Song "Gezeiten" vom Album "Wir sind hier" von "Von Eden".

Autor/-in: Von Eden
Länge: 30 Sekunden
Datum: Montag, 14. August 2017
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Die Reste meines Lebens [30 Sekunden] Goldene Zeiten [30 Sekunden] Im Wesentlichen [28 Sekunden] Land in Sicht [30 Sekunden]

"Wir sind hier" heißt das Debütalbum der unter dem Bandnamen Von Eden versammelten vier Berliner, das sich hören lassen kann. Christoph Letkowski bezieht als Frontmann zwangsläufig eine exponierte Position, zudem ist er Urheber aller auf dem Album versammelten zwölf Songs. Diese entstehen aber letztlich doch aus einem gemeinsamen Prozess heraus, wie Letkowski klarstellt:

Christoph Letkowski über die Arbeit mit seiner Band [52 Sekunden]

Texte auf den Punkt gebracht

Was schon beim ersten Anhören der Songs hängenbleibt, sind prägnante Textpassagen, denn Christoph Letkowski arbeitet als Songwriter gerne mit Sprichwörtern wie zum Beispiel "ich seh‘ etwas, was du nicht siehst" oder "und der Klügere gibt nach", die er sehr geschickt variieren kann: "dein Herz auf den Lippen, meins in der Hose". Dadurch wirken Von Edens Lieder sofort vertraut, sodass man sich problemlos auf sie einlassen kann. Das ist kein Kalkül, betont Letkowski, sondern das Ergebnis der Bilder, welche diese Redewendungen in seiner Vorstellung auslösen. Dadurch gelingt es ihm, seine Songtexte auf den Punkt zu bringen:

Christoph Letkowski über seine Songtexte [1:03 Minuten]

Seine Songideen kann der kommunikative Musiker Letkowski über Jahre mit sich herumtragen. Sie ruhen wie Samenkörner im Boden seiner Imagination, bis weitere Impulse aus diesen musikalischen Keimzellen komplette Songs heranwachsen lassen. Mal sind es Textfragmente, die dem sprachgewandten Schauspieler einfallen, mal kommen ihm musikalische Motive in den Sinn, die sich dann zu Melodien auswachsen:

Christoph Letkowski über die Entstehung der Songs [22 Sekunden]

Vom Kitesurfen zum Song

Es kann jedoch auch unmittelbar zu neuen Songs kommen, erzählt Christoph Letkowski, der sich bereits 2013 im Film "Feuchtgebiete" in der Rolle des Pflegers Robin auch als Musiker in Stellung bringen konnte und den Song "Land in Sicht" zum Soundtrack beisteuerte. Es gibt somit ganz klar konkrete Erlebnisse und Beobachtungen, aus denen heraus der begeisterte Kitesurfer Songs entwickelt, wie das Beispiel des Liedes "Gezeiten" zeigt:

Christoph Letkowski über den Song "Gezeiten" [27 Sekunden] Von Eden "Gezeiten" Video bei Youtube ansehen

Der Sound spröde und einnehmend zugleich

Der Sound, den Von Eden bietet, wirkt unaufgeregt und ungekünstelt. Die Songs sind nicht gefällig, aber eingängig. Von Edens Musik bezieht ihren individuellen Charme aus der Spannung zwischen einnehmend und spröde. Mit Geige, Banjo und Mandoline setzen die vier miteinander befreundeten Musiker Instrumente ein, die nicht unbedingt dem Pop-Mainstream zuzuordnen sind. Prägnante Rhythmen und deutliche Beats sorgen für den nötigen Schub. Die behutsamen Anleihen bei Folk und Country wirken auf keinerlei Weise verkrampft, sondern formen vielmehr Von Edens eigenständigen Sound. Dies bestätigt der Sänger mit den wachen Sinnen spontan:

Christoph Letkowski über Von Edens Musikstil [14 Sekunden]

Selbstverständlich haben Christoph Letkowski und seine Bandkollegen Matthias Preisinger, Philipp Rohmer und Nicolai Ziel musikalische Vorbilder, an denen sie sich orientieren, ohne sie jedoch zu imitieren. Schon mit dem Verweis auf die Hamburger Schule, zu welcher Bands wie Blumfeld oder Tocotronic gerechnet werden, und auf den ebenfalls als Schauspieler und Musiker erfolgreichen Herbert Grönemeyer macht Letkowski deutlich, wie wichtig ihm seine Songtexte sind. Im Übrigen sei Von Edens Musik in jedem Fall handgemacht, stellt er klar: 

Christoph Letkowski über musikalische Vorbilder [38 Sekunden]

Schauspielerei und Musik gehen Hand in Hand

Schauspielerei und Musik sind für Letkowski keine Parallelwelten, sondern sie gehen Hand in Hand in seinem Drängen nach dem Unverstellten, dem Spontanen und Authentischen. Als die Suche nach dem Kindlichen versucht Von Edens Frontmann seine Motivation als Künstler zu beschreiben:

Christoph Letkowski über seine Einstellung als Schauspieler und Musiker [53 Sekunden]

In der Konsequenz geht es in den Songs auf dem Album "Wir sind hier" um das menschliche Miteinander. Das Leben an sich ist der Pol, auf welchen Von Edens Musik hinzielt. Da wird dann eine tiefe Nachdenklichkeit des Songwriters Christoph Letkowski deutlich. Er und seine Bandkollegen sehen sich in einem direkten Dialog mit ihrem Umfeld, aus welchem sie die Energie für ihre Musik beziehen:

Christoph Letkowski über die Songinhalte [47 Sekunden]

Ein Album voller unterschwelliger Sehnsucht

Eine unterschwellige Sehnsucht durchzieht als Grundgefühl das gesamte Album. Sie verleiht den Songs eine emotionale Komponente, die eine sanfte Sogwirkung entfaltet – weitab von aufgesetztem Pathos oder gar Kitsch. Aber der emotionale Antritt ist genau der Motor, den Von Edens Musiker für ihr Tun anwerfen:

Christoph Letkowski über Sehnsucht [39 Sekunden]

Die Band Von Eden besteht in wechselnder Besetzung seit August 2013. Songs wie "Land in Sicht" aus dem Gründungsjahr und die Single "Sommer ist", die schon 2015 erschien, haben erst jetzt aufs Debütalbum gefunden oder sich gegenüber ihren Erstfassungen verändert. "Land in Sicht" liegt nun in einer neuen Version mit der jungen aus Hamburg stammenden Sängerin Lina Maly vor und hat dadurch einen anderen Charakter angenommen.

Von den eigenen Fans über die Ziellinie getragen

Die Arbeit am Album "Wir sind hier" hat sich hingezogen. Das Popbusiness ist hart, doch allen Widerständen zum Trotz haben Letkowski und seine Mitstreiter fest an die Qualität der Musik Von Edens geglaubt und sich nicht den Wind aus den Segeln nehmen lassen. Und so war es schließlich eine Crowdfunding-Kampagne, die der Band die Realisierung ihres Debütalbums ermöglicht hat:

Christoph Letkowski über die Realisierung des Albums [40 Sekunden]

Christoph Letkowski und Von Eden begreifen sich als Liveband, was nicht weiter verwunderlich ist. Die Impulse, welche die Musiker sich und ihrem Publikum geben, sind auch auf ihrem Album "Wir sind hier" zu spüren. Ein Beleg dafür ist die Aufnahmesituation des Songs "Gezeiten". Echt sollen die Lieder Von Edens klingen – daran lässt Letkowski keinen Zweifel:

Christoph Letkowski über die Aufnahmen [38 Sekunden]

Musik ohne Schaumschlägerei

Authentisch, ungekünstelt und ohne Schaumschlägerei möchten sich Christoph Letkowski und seine Bandkollegen musikalisch präsentieren. Das gemeinsame Erleben auf der Bühne setzt die Energien frei, welche Von Edens Songs so überzeugend machen. Alles andere wäre für die vier Musiker und Freunde heiße Luft: 

Christoph Letkowski über Von Eden als Liveband [20 Sekunden]

Die "Tatorte" Bühne und Studio stehen Christoph Letkowski mindestens genauso gut zu Gesicht wie seine Filmrollen. Freuen wir uns auf die nächsten Folgen, die er mit Von Eden hoffentlich liefern wird.

Christian Höltge

Von Eden "Wir sind hier"
Rent-A-Record Company
EAN: 9705004968769
VÖ: 11. August 2017

TitelLänge
Goldene Zeiten3:49
An uns3:18
Gezeiten3:11
Sommer ist2:56
Neuland3:40
Mensch von eben3:34
Die Reste meines Lebens3:19
Im Wesentlichen3:38
Brücken3:30
Alles und mehr2:54
Mein Ende3:37
Land in Sicht3:05

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 14. August 2017, 21:20 Uhr

Von Eden bei Facebook Von Eden im Web

Von Eden bei Facebook
Von Eden im Web

Musik