Livestream

Bremen Eins Musik Größte Alben

Größte Alben aller Zeiten

Electric Ladyland

The Jimi Hendrix Experience

23. März 2017

Nicht nur musikalisch, auch visuell schlug das legendäre Album von The Jimi Hendrix große Wellen. Was den Skandal ausmachte und was "Electric Ladyland" zu einem der größten Alben aller Zeiten macht, weiß Bernd Schleßelmann in der gleichnamigen Reihe.

Nicht nur musikalisch auch visuell schlug das legendäre Album von The Jimi Hendrix große Wellen. Was den Skandal ausmachte und was "Electric Ladyland" zu einem der größten Alben aller Zeiten macht, weiß Bernd Schleßelmann in der gleichnamigen Reihe.

Autor/-in: Bernd Schleßelmann
Länge: 3:18 Minuten
Datum: Donnerstag, 23. März 2017
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Jimi Hendrix und die nackten Frauen

Immer wenn Musikkritiker nach dem besten Album aller Zeiten gefragt werden, landet "Electric Ladyland" ganz weit vorne. Doch nicht nur die Musik, auch das Cover sorgte 1968 für Aufsehen. Es zeigt 19 nackte Frauen, die sich lasziv vor einem schwarzen Hintergrund rekeln. Allerdings ist das Doppelalbum nur in Europa mit dieser umstrittenen Aufnahme erschienen.

Burghard Rausch mit dem ursprünglichen Cover von "Electric Ladyland" [Quelle: Burghard Rausch]
NIcht viele haben noch das ursprüngliche Originalcover. Unser Kollege Burghard Rausch hat es für uns aber aus seiner Plattensammlung hervorgeholt. [Quelle: Burghard Rausch]

Der Fotograf David Montgomery hatte von der Plattenfirma Polydor den Auftrag bekommen, Models für das Foto zu suchen. Er fand sie in den Beat-Clubs des Londoner Stadtteils Chelsea, wo er ihnen zwei Pfund für Oben-ohne-Aufnahmen anbot. Später zogen sie im Studio für weitere drei Pfund auch die Unterhosen aus.

In den USA erschien "Electric Ladyland“ von vornherein mit einem anderen Cover: ein psychedelisch verwischtes Porträt von Jimi Hendrix mit geschlossenen Augen. Allerdings sind auch noch mindestens zwei weitere Motive im Umlauf, darunter auch ein Foto der Band.

Junge Frauen im Bikini tanzen in einem Plattenladenschaufenster in London [Quelle: Imago/United Archives International]
Das Original-Cover sorgte hier bei der Präsentation in der Londoner "I Was Lord Kitchener's Valet" Boutique auch für Trubel. Der Besitzer ließ zu Werbezwecken leichtbekleidete Damen im Fenster tanzen. Hier spricht John Paul mit der Polizei. [Quelle: Imago/United Archives International]

Hendrix selbst lehnte das Cover mit den nackten Frauen strikt ab. Er favorisierte eine Aufnahme der Fotografin Linda Eastman, der späteren Ehefrau von Paul McCartney. Das Foto zeigt die Jimi Hendrix Experience beim Spielen mit kleinen Kindern an der "Alice im Wunderland“-Statue im New Yorker Central Park. Dieses Bild ist aber nie erschienen. Ist vielleicht auch besser so. Denn darauf ist ein kleiner Junge zu sehen. Er ist nackt.

Jimi Hendrix als Rapper?

Bei der Produktion von "Electric Ladyland“ arbeitete Jimi Hendrix hauptsächlich mit Eddie Kramer zusammen. Er war einer der wenigen Tontechniker, der die abgedrehten Ideen des Gitarristen nachvollziehen und umsetzen konnte. Später half er Hendrix auch dabei, seine eigenen Electric Lady Studios aufzubauen.

In einem Interview mit dem "New Musical Express“ sagte Kramer, dass Hendrix heutzutage sicher ein Pionier des Hip Hop und Rap gewesen wäre. "Die ganze Idee von Musik, die von der Straße kommt, hat ihn definitiv beeinflusst“, sagte Kramer. Jimi Hendrix habe über fast alles Bescheid gewusst, was musikalisch abging. Er habe alles wie ein Schwamm aufgesogen.

Der 74-jährige Tontechniker hat nach eigenen Angaben immer wieder darüber nachgedacht, was Jimi Hendrix wohl heute tun würde. Eddie Kramer wörtlich: "Er wäre nicht nur ein guter Produzent geworden, sondern hätte bestimmt auch seine eigene Plattenfirma oder eine Filmproduktion. Er wäre eine gewaltige Kraft in der Musik gewesen.“

Bernd Schleßelmann

Albumdaten

Electric Ladyland
von Jimi Hendrix
erschien am 16. Oktober 1968
bei Reprise Records
Songliste
TitelLänge
And the Gods Made Love1:21
Have You Ever Been (To Electric Ladyland)2:12
Crosstown Traffic2:25
Vodoo Chile15:05
Little Miss Strange (Noel Redding)2:50
Long Hot Summer Night3:30
Come On (Earl King) – Come On (Part I) auf der US-Version4:10
Gipsy Eyes – Gypsy Eyes auf der US-Version3:46
Burning of the Midnight Lamp3:44
Rainy Day, Dream Away3:43
1983... (A Merman I Should Turn to Be)13:46
Moon, Turn the Tides...Gently Gently Away1:01
Still Raining, Still Dreaming4:24
House Burning Down4:35
All Along the Watchtower (Bob Dylan)4:01
Voodoo Chile (Slight Return)5:14
Musik