Livestream

Bremen Eins Buntes

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Günstig Hifi-Anlage aufrüsten

Bluetoothempfänger im Test

Kein Gerät schlecht abgeschnitten

26. Juli 2017

Ältere Stereoanlagen oder Radios müssen nicht zum alten Eisen gehören. Mit Bluetoothempfängern können sie mit wenig Geld aufgerüstet werden. Über sie kann vom Smartphone die eigene Musik oder Radiostreams drahtlos übertragen werden. Bei der Stiftung Warentest schnitten alle getesteten Geräte mit "gut" oder "sehr gut" ab. Wir sprachen mit einem Tester über die Besonderheiten beim Bluetoothstreaming auf die Stereoanlage.

Smartphone vor Stereoanlage [Quelle: Radio Bremen, Tammo Jans]

Einfache Technik

Mit ein Grund für die erfreulichen Testergebnisse ist der einfache Aufbau der Technik. Das ist auch beim Anschließen der Empfänger ein Vorteil. Jeder Laie kann in wenigen Minuten seine Stereoanlage oder sein Radio mit externem Eingang mit dem Smartphone drahtlos vernetzen.

Guter Klang

Klanglich gäbe es keine Einbußen, so die Stiftung Warentest. Teilweise sei die Soundqualität sogar besser als die Übertragung, bei der das Handy über Kabel direkt mit dem Verstärker verbunden ist.

Geringe Reichweite

Die Empfangsleistung von Bluetooth-Empfängern ist leider relativ schwach. Verlasse ich mit meinem Smartphone den Raum oder überschreite eine Distanz von circa zehn Metern, wird der Empfang in der Regel unterbrochen. Die Musik durch die komplette Wohnung zu verteilen ist nicht möglich, aber im selben Zimmer gibt es keine Probleme.

Alternative WLAN-Empfänger

Getestet wurden auch Empfänger, die über das WLAN Musik empfangen. Diese sind zwar leistungsstärker und haben mehr technische Möglichkeiten, aber die Technik ist auch komplexer und die Gerät sind deutlich teurer. Die Bluetoothgeräte sind relativ preiswert. Das teuerste Testmodell kostet 65 Euro.

Den kompletten Test mit Details zu den einzelnen Geräten lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Stiftung-Warentest-Zeitschrift.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 26. Juli 2017, 10:50 Uhr

Buntes
Mehr in der Rubrik "Buntes"