Livestream

Bremen Eins Buntes

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

DFB entscheidet

Bremen wird 2024 kein EM-Spielort

15. September 2017

Der DFB hat am Mittag auf einer Pressekonferenz die zehn EM-Stadien bekanntgegeben, mit denen sich der Weltmeister für die Ausrichtung der Europameisterschaft 2024 empfehlen möchte. Insgesamt hatten sich 14 Städte als möglicher Spielort beworben.Bremen und Hannover haben es nicht in die Endauswahl geschafft.

Werder Geschäftsführer Hubertus Hess-Grunewald [Quelle: Radio Bremen]
Werders Geschäftsführer Hubertus Hess-Grunewald ist enttäuscht.

Insgesamt hatten sich 14 Städte als möglicher Spielort beworben. Neben Bremen waren das Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mönchengladbach, München, Nürnberg und Stuttgart. Ebenso wie Bremen scheiterten auch Mönchengladbach, Hannover und Nürnberg.

Kriterienkatalog

Der DFB hat die Bewerbungen nach rein technischen Gesichtspunkten bewertet und ließ den gesamten Prozess von Transparency International begleiten. Zehn Kriterien wurden bei der Auswahl herangezogen. Jedes Kriterium wurde von einer DFB-Arbeitsgruppe bewertet. Zu den Kriterien gehören neben zentralen Punkten, wie Stadion, Sicherheit und Mobilität auch Nachhaltigkeit, Soziales und allgemeines Konzept. Dazu kommen Themen des operativen Geschäfts, wie Organisation, Werbung und Finanzen.

"Wir sind sehr enttäuscht, denn wir hatten eine starke Bewerbung", sagte Werder-Präsident Hubertus Hess-Grunewald. Bremen punktete dabei mit dem Nachhaltigkeitskonzept und einer guten Anbindung an den Nah- und Fernverkehr. Zudem verfügt das Weser-Stadion über genügend Logenplätze und Räume für Teams und Offizielle.

Was kritisiert wurde

Einschränkungen gibt es aber ob der Zuschauerkapazität des Weser-Stadions. Es ist das kleinste Stadion unter den Bewerbern. Ein weiteres Manko an der Bremer Bewerbung gibt es im Bereich der Unterbringung. So gebe es, laut dem DFB-Evaluierungsbericht, zu wenig Übernachtungsmöglichkeiten für Besucher und Fans. Es fehlt insbesondere an Hotels der 5-Sterne- Kategorie.

Im DFB-Ranking landete Bremen auf dem letzten Platz. Als einen Grund dafür nannte DFB-Präsident Grindel die geringe Zuschauerkapazität des Weser-Stadions von 36.000 Plätzen. Die EM-Vergabe durch die Europäische Fußball-Union findet im September 2018 statt. Neben dem DFB bewirbt sich die Türkei um das Event mit 24 Mannschaften. Als die EURO 1988 zum ersten Mal in Deutschland stattfand, waren es noch acht Teams.

Mit diesen Stadien bewirbt sich der DFB für die EM 2024

  • Berlin
  • München
  • Düsseldorf
  • Stuttgart
  • Hamburg
  • Köln
  • Leipzig
  • Dortmund
  • Gelsenkirchen
  • Frankfurt

Buntes
Mehr in der Rubrik "Buntes"