Livestream

Bremen Eins Buntes

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Nach dem "Dieselgipfel"

Mit Abgasen gegen die Wand?

3. August 2017

Kunden trauen vielen Autoherstellern nicht mehr, wenn es um Verbrauchs- und Abgaswerte geht. Die Autobranche ist angeschlagen, ein "Dieselgipfel" sollte die Probleme ansprechen und beheben. Ist das geglückt? Die Antwort ist ein klares Nein. Die Hersteller müssen Dieselfahrzeuge der Norm Euro V umrüsten – mit einer anderen Software.

Diesel steht auf einem Kennzeichen eines PKW [Quelle: DPA, Philipp von Ditfurth]
Für Dieselfahrzeuge steht zunächst kein Fahrverbot im Raum. [Quelle: DPA, Philipp von Ditfurth]

Das Wichtigste in Kürze:

1. Die Beschlüsse gelten nur für deutsche Hersteller. Ausländische Firmen konnten nicht von der Regelung überzeugt werden.

2. Umbauten an den Abgasanlagen, andere Filter oder ähnliches wurden nicht beschlossen.

3. Für ältere Dieselfahrzeuge der Abgasnormen I bis IV wurden keine Umrüstungen beschlossen. Solche Fahrzeuge könnten in absehbarer Zeit dann ein Fahrverbot für zahlreiche Innenstadtbereiche erhalten.

4. Politiker, Verbände und Experten werteten die Beschlüsse als Minimalkonsens, der aber weiter ausgereizt werden müsse.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 4.8.2017, 06:20 Uhr

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier::

Der "Dieselgipfel" – ein Erfolg? Kommentar zum 'Dieselgipfel'
Buntes
Mehr in der Rubrik "Buntes"